Schwangere Anne Wünsche in Angst: Ihre Tochter hat sich mit Corona infiziert

Desireé OostlandDesireé Oostland | 11.11.2021, 19:06 Uhr
Anne Wünsche nach Trennung: "Es sind viele Tränen geflossen"
Anne Wünsche nach Trennung: "Es sind viele Tränen geflossen"

imago images / Future Image

Vor Kurzem gab Anne Wünsche bekannt, dass sie erneut schwanger ist. Die ehemalige „Berlin – Tag & Nacht“-Schauspielerin erwartet ihr drittes Kind und das erste gemeinsame Kind mit Freund Karim. Doch die Schmetterlinge im Bauch wurden jetzt von schlechten Nachrichten überschattet.

Bei Anne Wünsche wird es einfach nie ruhig. Nachdem sie einen riesen Shitstorm erhielt, nachdem sie ihre Schwangerschaft öffentlich machte (bevor es ihre Familie wusste), hatte sie mit Ängsten und Sorgen um ihr Kind zu kämpfen. Als die 30-Jährige sich gerade voll und ganz auf die Schwangerschaft konzentrieren wollte, kommen die nächsten beunruhigenden Nachrichten: Ihre älteste Tochter Miley (7) wurde positiv auf Corona getestet. Annes Nerven liegen derzeit blank.

Töchterchen Miley hat Corona

Erst vor wenigen Wochen machte sie die frohe Botschaft publik: Anne und ihr Freund erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Für Wünsche selbst ist das Kind Nummer 3. Sie ist bereits Mutter von Miley (7) und Juna (5).

Für die junge Mutter dreht sich die ganze Welt um ihre Kinder, wenn eines krank wird, ist alles andere unwichtig, wie sie selbst sagt. Nun hat sich ihre 7-jährige Tochter mit Corona infiziert. Das verkündet Anne über Instagram: „Wir haben uns heute alle noch einmal getestet und Mileys Test fiel positiv aus.“ Somit wird die Vorfreude auf ihr Ungeborenes, von Sorgen um ihre älteste Tochter überschattet: „Wir haben gestern auch den PCR-Test gemacht, das Ergebnis nachts um 3 Uhr noch bekommen. Wie zu erwarten, ist der positiv, also steht’s fest: Miley hat Corona.“

Anne Wünsche: Liebes-Comeback mit ihrem Ex Karim Anne Wünsche: Liebes-Comeback mit ihrem Ex Karim
Anne Wünsche: Liebes-Comeback mit ihrem Ex Karim

Foto: imago / Eventpress

Angst um ihr Ungeborenes

Nicht nur die Sorgen um ihre Tochter, sondern auch um das ungeborene Baby in ihrem Bauch, machen Anne derzeit zu schaffen. Als schwangere Frau gilt sie als Risikopatientin: „Bei mir kommt auch so langsam ‘ne Angst hoch“, erklärt sie.

Doch Töchterchen Miley scheint das Virus gut wegzustecken. Anne erzählt, dass es ihrer Tochter entsprechend gut ginge. „Ihr ging es am Sonntag relativ schlecht, hatte Fieber, Kopfschmerzen, Halsschmerzen und fühlte sich schwach, aber alles noch im Rahmen.“ Die richtige Balance zu finden und sich zeitgleich um ihre kranke Tochter zu kümmern, während sie sich und ihr Ungeborenes (sowie auch Schwester Juna) vor einer Infizierung schützen muss, überfordert die Mutter derzeit: „Man kann gar nicht alles richtig machen, es geht einfach nicht“, erzählt sie. „Trotz der Situation soll kein Kind leiden.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Anne Wünsche (@anne_wuensche)

Follower sind entsetzt über Annes Maßnahmen

Als Anne verkündet, dass sie ihre Tochter aufgrund der Corona-Erkrankung von dem Rest der Familie trennen möchte, erntet sie einen heftigen Shitstorm. Doch das Gesundheitsamt empfiehlt genau diese Maßnahme, damit sich weitere Familienmitglieder vor der Ansteckung schützen können. Bleibt zu hoffen, dass Miley schnell gesund wird und alle anderen von dem Virus verschont bleiben!