Jamie Lynn: Schwester von Britney Spears will auspacken

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 11.02.2022, 14:00 Uhr

IMAGO / ZUMA Wire

Irgendwie kommt Britney Spears nach dem Ende ihrer Vormundschaft nicht zur Ruhe. Nun plant ihre Schwester Jamie Lynn einen Podcast, in dem sie aus dem Nähkästchen plaudern will.

Besonders viel Familienliebe herrscht derzeit nicht zwischen Britney Spears (40) und ihrer Schwester Jamie Lynn Spears (30). Das dürfte das kommende Projekt von Jamie Lynn nicht unbedingt ändern.

Infos zu Jamie Lynns Podcast

Wie der US-amerikanische Promi-Nachrichtendienst „TMZ“ berichtet, soll Jamie Lynn Spears nämlich vorhaben, ihre Geschichte ausführlich zu erzählen – und zwar in ihrem eigenen Podcast. Dieser soll sich gerade in der Planungsphase befinden. Das Brisante daran: Jamie Lynn will darin neben ihrer eigenen Karriere und Kindheit auch über ihre berühmte Schwester Britney sprechen.

Auf Instagram: Britney Spears bezeichnet Schwester Jamie Lynn als „Abschaum“

Wie der Podcast heißen soll und ab wann und wo er zu hören ist, ist bislang noch nicht bekannt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Ärger für Britney

Das dürfte dafür sorgen, dass es weiterhin böses Blut zwischen den Schwestern gibt. Britney wirft Jamie Lynn vor, sie und ihre kürzlich beendete Vormundschaft ausgenutzt zu haben. Britney hatte ihrem Ärger unter anderem in mehreren Instagram-Posting Luft gemacht.  Jamie-Lynn sieht sie Sache ein klein wenig anders — und zeigt sich besorgt um die Gesundheit ihrer Schwester. Unter anderem erklärte sie, dass sich Britney in einer Abwärtsspirale befände – etwas, dem der Popstar vehement widerspricht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears)

Morddrohungen von Britney-Fans

Geschichten über ihre (viel) berühmte(re) Schwester sind derzeit für Jamie Lynn Spears ohnehin eine gute Einnahmequelle — das zeigt auch ihr Buch „Things I Should Have Said“ (deutsch: „Dinge, die ich sagen hätte sollen“). Für Britneys sehr devote Fangemeinde ist Jamie Lynn längst eine Persona non grata — und wie sie erklärt, habe sie von Britneys Anhängern sogar Morddrohungen erhalten. Eine Deeskalation der Lage scheint nicht in den Karten zu stehen — und auch, darauf dass Britney als Gaststar im Podcast ihrer Schwester auftritt, würden wir nicht unbedingt wetten.