Serkan Yavuz hat Atemnot statt Haare schön: Was ist mit Samira?

Leni HübnerLeni Hübner | 22.03.2022, 19:20 Uhr
Serkan Yavuz oberkörperfrei nach dem Boxen
Serkan Yavuz oberkörperfrei nach dem Boxen

Foto: IMAGO/ Future Image

Der Reality-Star war auf dem Weg zur Haartransplantation als ihn das Corona-Virus ausbremste. Ein Höllenritt, der ihm Hass im Netz einbrachte und Trennungsgerüchte befeuerte.

Eigentlich wirkt Serkan Yavuz (28) wie jemand, den nichts so leicht aus der Bahn wirft. So blieb er gelassen, als er nach einem heftigen Rosenkrieg mit seiner Ex Carina Spack (25) bei „Prominent getrennt“ antreten musste, er war für Filip Pavlovic (27) der Fels in der Dschungelcamp-Brandung und seine Liebe zu seiner „Bachelor in Paradise“-Kollegin Samira Klampfl (28) schien nach den Babynews gefestigter denn je.

Höllennacht statt Schönheits-OP

Doch in einer Nacht änderte sich alles. Serkan Yavuz war auf dem Weg zu seinem Arzt nach Essen. Dort wollte er sich Haare transplantieren lassen: ein langwierige Beauty-Operation, auf die er sich lange mental vorbereitet hat, wie Serkan in seiner Instagram-Story erzählt. Er hatte Respekt vor dem größeren Eingriff. Doch daraus wurde nichts.

Filip Pavlovic ist nun die neue Daniela Katzenberger.

Er bekam Schüttelfrost, schaffte es gerade noch ins Bett, um sich alle Decken überzuwerfen, und der Rücken fing heftig an zu schmerzen: „Das kam aus dem Nichts, wie ein Schalter, der sich plötzlich umgelegt hat“, berichtet er. „Das war die schlimmste Nacht meines Lebens.“ Er konnte weder schlafen, noch sitzen, noch liegen, noch stehen: „Das waren Schmerzen aus der Hölle.“




Harte Worte gegen Follower

Doch schlimmer geht es immer: Während sich sein Zustand mehr und mehr verschlechterte, er kaum noch Luft bekam und den Notruf wählen musste, hatten einige seiner Follower bei Instagram nichts Besseres zu tun, als miese Kommentare zu posten, dass er sich zu wichtig nehme und warum er nicht endlich mal wieder News in seinem Feed verkünde.

„Kaputte Autoauspuff-Schnüffler“ und „Dosenfurzriecher“, nennt Serkan Yavuz diese Trolle. „Sogar nichts zu posten, ist falsch!“, regt er sich weiter auf und man spürt, dass ihn das wirklich verletzt, dass einige nur darauf warten, ihren Hass bei ihm und anderen Influencern abzuladen – ganz egal, was die machen oder sagen oder schreiben.

Serkan Yavuz im weißen Pullover promotet Reibekuchen." class="size-full wp-image-1362257
Seit drei Jahren macht Serkan Yavuz Instagram, aber nun platzte ihm der Kragen.

Foto: IMAGO/ Sven Simon

Ärztin lässt Serkan Yavuz hängen

Eigentlich ist es schön, dass Serkan Yavuz wieder die Kraft dazu hat, sich aufzuregen. In der besagten Nacht hätte es auch übel ausgehen können. Die Ärztin, die vom Notdienst beauftragt war, nach ihm zu sehen, tauchte nie auf. Als er nach einer Stunde und zwanzig Minuten, die ihm vorkamen wie zwölf Stunden, erneut beim Notruf meldete, kam heraus, dass die Ärztin einen Zahlendreher in seiner Rufnummer hatte.

Für sie war der Fall erledigt: Dienstschluss. Statt doch noch nach dem Notruf-Patienten zu sehen, beschloss sie also um 6:40 Uhr Feierabend zu machen. „Das ist sicher Corona“, diagnostizierte sie am Telefon. Serkan solle sich hinlegen. Medikamente gab es nicht: „Ich bin ja kein Tablettentaxi“ soll sie gesagt haben. Serkan überlegt, die Ärztin wegen unterlassener Hilfeleistung anzuzeigen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?????? ????? ? (@serkan_yavuz)

Flucht nach München

Mit Paracetamol, das ihm eine Freundin ins Hotel brachte, und einem starken Willen fuhr Serkan dann am nächsten Morgen mit dem Auto zurück nach Regensburg, anders sei es nicht gegangen. Dort blieb er zwei Tage in der leerstehenden Wohnung eines Freundes, der auf Weltreise ist. In der Zwischenzeit packte Samira ihre Sachen, um zu ihrer Mutter zu fahren, damit Serkan die weiter Quarantäne zu Hause verbringen kann.

Aber selbst das wurde dem Paar zum Verhängnis. Trennungsgerüchte machten in den sozialen Medien die Runde. Es hieß, die schwangere Samira flüchte nach München. Dafür wurde sie natürlich auch beschimpft, so meinte eine Followerin, Samira solle endlich selbständiger werden, sie müsse bald selbst Verantwortung für ein Kind tragen und könne nicht immer zur Mama rennen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?????? ????? ? (@serkan_yavuz)

Einmal Hass abladen

Normalerweise ignoriert Serkan Yavuz diese Menschen, doch nun platzt ihm der Kragen: „Ihr seid Müll und Schmutz“, und das soll mal gesagt werden: „Wie schei** ihr seid, dass ihr euch nur stark fühlt mit euren schei* Handys“. Diese Follower sollten ihr eigenen Probleme mal behandeln und bearbeiten lassen. „Das ist ja nicht mehr feierlich. Da oben brennt es ja wie an Silvester und Chanukka zusammen, Alter.“

Nach dieser Ansage scheint es Serkan Yavuz wirklich besser zu gehen. Er widmet sich wieder den schönen Dingen des Lebens und dankt denen auf Instagram, die ihm nette Nachrichten geschickt haben und die ihm folgen, weil sie ihn mögen. Für diese Menschen reißt er sich zusammen und schafft es sogar noch, ein neues Reel zu produzieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?????? ????? ? (@serkan_yavuz)

Positive Zukunft ohne Corona

Am Donnerstag kann Serkan Yavuz sich freitesten – es ist zugleich sein Geburtstag. Mit einem negativen Ergebnis könnte das ein positiver Tag werden. Ansonsten wird er mit den freundlichen Followern digital anstoßen und hoffen, dass Samira bald wieder nach Hause kommen kann für den gemeinsamen Babycountdown bis zum Geburtstermin im Mai.