Nach RückschlagSophia Thomalla: Das liebt sie an ihrem Freund Alexander Zverev besonders

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 28.07.2022, 17:50 Uhr
Sophia Thomalla mit ihrem Freund Alexander Zverev
Sophia Thomalla bei einem Tennisturnier

IMAGO / Lackovic

Beruflich läuft es für Sofia Thomalla bestens. Neben „AYTO“ moderiert sie jetzt sogar bei der „Bachelorette“ mit. Und privat? Da könnte es auch nicht romantischer zugehen, wie ihre aktuelle Liebeserklärung an Freund und Tennis-Star Alexander Zverev zeigt.

Sophia Thomalla (32) schwebt mit Tennis-Profi Alexander Zverev (25) auf Wolke sieben: Nur all zu gerne präsentierte das Paar, das seit Oktober 2021 gemeinsam durchs Leben geht, ihr junges Glück in den sozialen Medien. Doch nach einer folgenschweren Verletzung des Sportlers während den French Open Anfang Juni, hielten sich die Turteltauben lange Zeit aus der Öffentlichkeit zurück. Bis jetzt.

So verliebt ist Sophia in ihren Alexander

Alexander riss sich vor knapp zwei Monaten alle drei seitlichen Bänder im rechten Sprunggelenk. Aus diesem Grund befindet sich der 25-Jährige seit seinem Ausscheiden beim jährlichen Pariser Tennisturnier aktuell in der Oberpfalz zur Reha. Diese Neuigkeit gibt Thomalla gegenüber der „Sport Bild“ preis. Wie beeindruckt die schöne Moderatorin von ihrem tapferen Freund ist, macht sie außerdem deutlich: „Gerade wenn es schwierig wird, macht er noch mehr.“

Sophia Thomalla: Darum ersetzt sie Fraue Ludowig beim „Bachelorette“-Wiedersehen

Zverev bereitet sich derzeit zielstrebig auf seine baldige Rückkehr vor. Und Thomalla? Die kommt aus dem Schwärmen über ihren Liebsten gar nicht mehr heraus. „In solchen Situationen wird mir wieder bewusst, was ich unter anderem an ihm liebe: absolute Hingabe, Fleiß, Mut. Es ist erstaunlich, wie er sich quälen kann“, so die Berlinerin.

Für Sophia ist Alexander „die Nummer eins“

Zverev, der während seines Reha-Aufenthalt von Star-Physiotherapeut Klaus Eder betreut wird, blickt hoffnungsvoll in seine sportliche Zukunft. Freundin Sophia wird ihm bei seinem Weg sicherlich eine große Stütze sein. Und obwohl Alexander auf dem zweiten Platz der Tennis-Weltrangliste liegt, ist er für seine Partnerin an einer ganz anderen Postion.

„Er ist die Nummer 2 der Welt, aber wenn ich ihn sehe, wie er sich für sein Comeback aufopfert, ist er für mich jetzt schon die Nummer 1 und ich bin sehr stolz auf ihn“, erklärt die Tattoo-Liebhaberin gegenüber der Zeitung.

„Ich merke von Tag zu Tag, wie es mir besser geht“

Alexander kämpft sich zurück, das merkt auch Freundin Sophia. Und der Vater einer kleinen Tochter, macht in seiner Auszeit immer mehr Fortschritte: „Ich merke von Tag zu Tag, wie es mir besser geht. Das ist ein super Gefühl.“ Zverev absolviert ein tägliches „intensives Programm“, welches ihm sogar viel Spaß macht, wie er von „Sport1″ zitiert wird.

Alexander Zverev: Tritt Töchterchen Mayla in seine Fußstapfen?

Weiter erzählt der Olympiasieger: „Ich freue mich schon unglaublich auf die ersten Einheiten auf dem Platz. Wann die aber sein werden, ich weiß es nicht.“ Wann der gebürtige Hamburger wieder vollständig genesen ist und seiner großen Leidenschaft, dem Tennis wieder nachgehen darf, ist bislang nicht bekannt.

 Alexander war enttäuscht von Sophia

Nach seinem Unfall bei den French Open bekam Alexander viel Unterstützung von seiner Familie. Aufgrund der Dreharbeiten für das Dating-Format „AYTO“ befand sich Sophia zum Zeitpunkt des Ereignis in Griechenland. Daher konnte das Model nur aus der Ferne für ihn da sein. In einem Interview mit der „Bild“ aus dem Juni, beklagt sich Zverev über die Abwesenheit der Beauty: „Du willst in dieser Phase die Menschen um dich haben, die du am meisten lieb hast. Für mich war es daher enttäuschend, dass Sophia nicht kam. Aber das ist eben der Job.“

Mittlerweile scheinen die Wogen zwischen den Turteltauben wieder vollständig geglättet zu sein. Da derzeit keine TV-Produktionen im Ausland anstehen, kann Thomalla nun ganz für ihren Lebensgefährten da sein…