Sophia Thomalla: Welchen Mann sie neben Alexander Zverev immer noch triff

Mareile MorawietzMareile Morawietz | 29.10.2021, 20:00 Uhr
Sophia Thomalla: Welchen Mann sie neben Alexander Zverev immer noch trifft
Sophia Thomalla: Welchen Mann sie neben Alexander Zverev immer noch trifft

Foto: IMAGO/ Future Image

Nach außen hin wirkt Sophia Thomalla tough, dabei hat sie ein großes Herz, in dem Platz ist für Menschen, die andere längst abgeschrieben hätten.

Hand aufs Herz: Wer meint den Satz „wir können Freunde bleiben“ nach einer Trennung wirklich ernst? Die wenigsten. Entweder stehen zu viele Verletzungen im Raum, um weiterhin fair und liebevoll miteinander umzugehen, oder das Interesse an dem einstigen Partner ist total verflogen. Sophia Thomalla hingegen kriegt das zuverlässig hin – allerdings nicht unbedingt bei ihren eigenen Ex-Freunden.

Ex und hopp: von wegen

Via Insta-Story lässt uns die 32-Jährige wissen, wer noch immer einen Platz an ihrer Seite hat: Silvio Heinevetter – der jüngste Ex-Freund ihrer Mutter Simone Thomalla (56). „Reunited“ schreibt Sophia zu dem süßen Pärchen-Pic, das natürlich keins ist. Die beiden haben sich gut verstanden, als der 37-jährige Handballtorwart noch die Rolle des „Stiefvaters in spe“ innehatte, nun sind sie Freunde. Gemeinsam haben sie ihren Humor und die Lust, auch mal zu provozieren, wie Heinevetters letzter Post mal wieder zeigt.

Ganz väterlich hat sich Silvio ja Sophias angeblich neuen Freund auch schon vor einiger Zeit vorgeknöpft, um ihn auf Herz und Muskel zu prüfen. Dabei hat er ihn ganz schön niedergemacht. Bei dem TV-Duell „Schlag den Star“ der beiden Profi-Sportler hatte Alexander Zverev (24) kaum eine Chance, aber der Tennisspieler nahm es sportlich. Sophia geriet übrigens nicht zwischen die Fronten, sie blieb dem Kampf fern.

Sophia Thomalla: Welchen Mann sie neben Alexander Zverev immer noch trifft" class="size-full wp-image-1068932
Erst das Vergnügen, dann die Arbeit: Heinevetter besucht Thomalla bei einer TV-Aufzeichnung in Köln.

Foto: Instagram/ Sophia Thomalla

Wichtige Männer behalten ihren Platz

Einem weiteren Ex der Mutter hält Sophia die Treue: Sven Martinek (57), den Schauspieler trägt sie sogar unter der Haut. Als Code verewigte sie seinen Namen und sein Geburtsdatum auf ihrem Körper. Auch Simones Ex Schalke-Legende Rudi Assauer hätte Sophia gern in ihrem Leben behalten, die Umstände ließen es nicht zu.

Sein Tod vor zwei Jahren hat sie dennoch stark mitgenommen, vor allem auch, weil sie ihm am Ende nicht mehr nah sein durfte: „Leider war eine Beziehung zur Familie zum Schluss nicht wirklich da, heißt ich werde mich nicht verabschieden dürfen“, schrieb sie damals auf Instagram. Dabei war Rudi tatsächlich so etwas wie ein Stiefvater.

Viel Vergangenheit

„Der Mann, den ich ständig grundlos angekräht habe, einfach nur deshalb, weil ich 14 Jahre alt und ein pubertierendes Gör war. Der Mann, mit dem man Erfolge und Misserfolge durchlebt hat. Mit dem man zusammen geheult hat, als 2001 Schalke die Meisterschaft verloren hat…“ Jahrelang habe sie sich eingeredet, es sei die bessere Entscheidung, sich nicht um den Kontakt zu bemühen. Das bereut sie.

Bei Sophias eigenen Ex-Beziehungen verläuft das Freundebleiben nicht ganz so geschmeidig. Während sie (öffentlich) nichts auf Til Lindemann kommen lässt, der immerhin noch als Tattoo ihren halben Arm einnimmt, scheint der Kontakt zu den anderen wie Andy LaPluega, Gavin Rossdale oder Loris Karius doch eher abgekühlt zu sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Silvio Heinevetter (@heinevetter12)

Verliebtsein als Lebensmotto

„Ich bin immer in irgendwen verliebt. Das gehört zu meinem Lebensgefühl“, hat Sophia Thomalla vor einiger Zeit dem Sender ntv verraten. Nun soll Alexander Zverev also den Hauptteil von Sophias großem Herz erobert haben. Platz genug ist darin – auch wenn es auf ihrer Haut langsam eng wird.