Toni Garrn will trotz Baby wieder arbeiten

Sophia VölkelSophia Völkel | 05.01.2022, 09:54 Uhr
Toni Garrn will trotz Baby wieder arbeiten
Toni Garrn will trotz Baby wieder arbeiten

Foto: Imago / Future Image

Toni Garrn vermisst ihre Arbeit als Model und will, auch wenn sie erst seit dem letzten Sommer Mama ist, zurück ins Berufsleben kehren.

Toni Garrn hat jetzt verraten, dass sie es vermisst, zu arbeiten. Das Topmodel wurde im Juli zum ersten Mal Mutter.

Seitdem dreht sich alles im Leben der 29-Jährigen um ihre kleine Tochter, die sie mit ihrem Ehemann Alex Pettyfer großzieht. Statt Laufsteg und Shooting heißt es für die blonde Schönheit nun Windeln wechseln und Stillen.

Garrn muss eine Nanny finden

Nach einem knappen halben Jahr als Vollzeitmama habe das Model nun eine Entscheidung für sich getroffen: Sie will zurück ins Berufsleben. Das bringt natürlich einige Schwierigkeiten mit sich, denn auch ihr Mann ist viel unterwegs als Schauspieler. „Natürlich fehlt mir mein altes Leben. Ich muss eine Nanny finden, weil ich wieder mehr arbeiten möchte“, verrät sie im Gespräch mit „Bunte“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von TONI GARRN (@tonigarrn)

Kuschelzeit beim Stillen

Die Beauty weiß selbst: „Für Kinder ist das viele Unterwegssein nichts, die lieben Routine.“ Bis dahin freut sie sich aber erst mal über ausgiebige Kuschelzeit mit ihrer Kleinen. „Solange du stillst, bist du natürlich erste Wahl. Ich genieße es jedes Mal, für sie da zu sein, wenn sie aufwacht“, schwärmt Toni.

Toni Garrn kämpft mit Schlafmangel

Aber auch in Sachen Mama-Sein ist nicht immer alles Friede-Freude-Eierkuchen. Wie die gebürtige Hamburgerin kürzlich auf Instagram offenbarte, zehrt vor allem der konstante Schlafmangel an ihr. „Alles hinzubekommen und konzentriert zu bleiben, wenn man so müde ist, ist wirklich hart“, gestand sie. Außerdem habe sie Probleme damit, abzuschalten. „Ich kann nicht gut entspannen, selbst wenn meine Mutter oder Alex die Kleine haben.“