Heftige Kritik„Totaler Trash“: Désirée Nick und Nathalie Volk wettern über Heidi Klum und GNTM

Desirée Nick zeigt den Mittelfinger
Desirée Nick bei einer Filmpremiere

IMAGO / VISTAPRESS / Anni Schmitz

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 10.08.2022, 14:30 Uhr

Desirée Nick und Nathalie Volk teilten in einem Podcast ordentlich gegen Heidi Klum und „Germany's Next Topmodel“ aus. Das ging über Lästerei weit hinaus — und grenzte an Fundamentalkritik.

Desirée Nick (65) und Nathalie Volk (25) haben eins gemeinsam: Sie haben nicht nur positive Worte für die großartige Heidi Klum und „Germany’s Next Topmodel“ übrig. Das durfte man nun bei einem Zusammentreffen der besonderen Art eindrucksvoll erfahren.

Desirée Nick: Warum GNTM daran glauben muss

Wie es zu dieser Läster- und Kritikrunde kam? Die Kabarettistin und selbsternannte „Beleidigungskünstlerin“, bekannt für eine ungezügelt spitze Zunge und gnadenlose Verurteilungen, lud das Model als Gast in ihren Podcast „Lose Luder“ ein. Und weil Nathalie vor vielen Jahren ja mal Teilnehmerin von „Germany’s Next Topmodel“ war (und kein gutes Haar an der Show lässt), wurde die Show natürlich genauso thematisiert wie ihre Chef-Jurorin Heidi Klum.

Heidi Klum begeistert im schreiend pinkem Barbie-Look

Gut, die Kritik von Nathalie Volk bezog sich zunächst eher auf die Qualität der Show — denn das, was man in der Modellmappe aus der Show so in die Welt mitnehmen darf, ist fürs internationale Modelgeschäft eher fragwürdig, erklärt Nathalie. „Die Modelmappe von der Show ist an sich kompletter Trash. Das haben mir auch die Agenturen so gesagt. Du hast ja Bilder mit Luftballons drin oder wie du als Junge verkleidet bist. “ Und Volk legt nach: „Und wenn du damit zu einer seriösen Agentur gehst, dann sagen sie, dass ich die Mappe in den Müll schmeißen soll“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Désirée Nick (@nickdesiree)

Im Werbetext zum Nickschen Podcast ist es nicht freundlicher formuliert. „Für die Wissenschaft zu schön wird sie schon früh zum Modeln gepusht und sammelt bei GNTM ein Foto nach dem anderen für die Trash-Modelmappe ein, die in Paris allerdings nur ein mitleidiges Lächeln bei den Agenturen auslöst“, heißt es darin.

„GNTM“ als No-Go für die Modelkarriere?

Dann legte Desirée Nick nach — und zwar ordentlich.  „Wer einmal mit GNTM in Berührung gekommen ist, der hat sich ins Aus geschossen für jegliche Form der seriösen Model-Karriere“, zitiert sie ein befreundetes Model. Wer bei GNTM war, habe es im „echten“ Modelleben schwer, argumentiert sie.

Und da die Nick in der Regel das letzte Wort für sich beansprucht hier ihr Fazit: „Dieser Karneval, der da stattfindet, ist überhaupt nicht gefragt. Die Mädchen müssen pur sein“. Soweit so gut — aber dann musste auch Heidi persönlich dran glauben.



Desirée Nick: Alles an Klum ist fragwürdig

Einer der vielleicht härtesten Sätze kam dann von Nathalie Volk: „Heidi Klum hasst starke Frauen, weil sie immer selbst von starken Frauen fertig gemacht wurde, deswegen macht sie das weiterhin“, so das Model in Bezug auf den Streit, den sie mit ProSieben zum Thema GNTM ausgefochten hatte. Einen Beleg für ihre These lieferte Volk offenbar nicht.

Volk hatte zuvor über die Show grobe Vorwürfe gemacht, woraufhin ProSieben rechtliche Konsequenzen gezogen haben soll.

Jetzt sprechen Bill und Tom Kaulitz über ihre Po-Behaarung

Désirée Gerda Saskia Pamela Amneris Aida Nick wäre aber nicht sie selbst, wenn sie es dabei belassen hätte. Über das, was sie im Fernsehen zusammengeschnitten zu sehen bekommt, äußerte Nick: „Sie spielt ihre Macht aus über kleine Mädchen. Und was ist leichter, als seine Macht über kleine Mädchen auszuspielen, die ihr vertrauen?“. Der Hammer am Schluss: Nick bezeichnete „alles, was Heidi Klum je getan hat“ als fragwürdig. Aua, das hat gesessen — was da wohl die GNTM-Jurorin dazu sagen würde?