Rührende GesteTravis Barker: Darum besuchte er das Grab von Robert Kardashian

Kourtney und ihr Verlobter
Kourtney Kardashian und Travis Barker

IMAGO / NurPhoto

Redaktion KuTRedaktion KuT | 29.04.2022, 17:30 Uhr

Kourtney Kardashian und Travis Barker werden schon sehr bald gemeinsam vor der Traualtar treten. Bevor es zur offiziellen Hochzeit kommt, gaben sich die Turteltauben vor wenigen Wochen in Las Vages das symbolische Ja-Wort. Bevor der Rocker seiner Liebsten jedoch die Fragen aller Fragen stellte, bat er ihre Eltern um Erlaubnis und rührte damit die gesamten Familie zu Tränen.

Sie könnten nicht glücklicher miteinander sein: Nachdem die Beziehung zum Vater ihrer drei Kinder scheiterte, fand Kourtney Kardashian (43) ihr Glück in Musiker Travis Barker (46). Seit einem Jahr gehen die beiden nun schon gemeinsam durchs Leben. Die Vorbereitungen für ihren Ehebund sollen in vollem Gange sein. Doch ein trauriges Detail überschattet den großen Tag des Paars. Der Vater der Braut, Robert Kardashian, wird seine Tochter nicht zum Altar führen können – im September 2003 verstarb der Anwalt. Um ihn trotzdem zu ehren, ließ sich der Barker etwas ganz besonderes einfallen.

Travis besuchte das Grab von Robert

Die „Keeping Up With the Kardashians“-Matriarchin Kris Jenner (65) war völlig aus dem Häuschen, als sich ihre Tochter mit dem Blink-182-Schlagzeuger verlobt hatte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von travisbarker (@travisbarker)

Auf Twitter teilte die 65-Jährige eine Reihe von Fotos der zwei Turteltauben und schrieb dazu: „Herzlichen Glückwunsch an das schönste, bezauberndste, liebevollste, fabelhafteste, füreinander geschaffenste Paar der Welt! Ich liebe euch!“ Zuvor hatte sich Travis bei Kris den Segen abgeholt. Doch nicht nur bei Kourtneys Mutter, sondern auch bei ihrem Vater wollte er sich vor dem Antrag den Segen holen. Deshalb besuchte er kurz vorher das Grab von Robert Kardashian.

Travis brachte Kris und Kim zum weinen

In der neuen Folge von „The Kardashians“ gab Kris preis: „Er hat erzählt, dass er zum Grab deines Vaters gegangen ist und deinen Papa um seinen Segen gebeten hat – ich bin fast umgekippt. Es war so süß und so rührend.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian (@kimkardashian)

Auch Schwägerin Kim Kardashian (41) war davon ergriffen und begann zu weinen: „Ich wünschte, dein Vater wäre hier, um das zu sehen.“ Den Verlust ihres Vaters nimmt die Familie noch heute sehr mit. Jedes Jahr, anlässlich zu seinem Todestag teilen seine Kinder frühere Fotos in den sozialen Medien, um so an den Verstorbenen zu gedenken.

So machte Travis seiner Kourtney den Antrag

Bei einem romantischen Date am Strand von Montecito in Kalifornien ging der Rocker laut „E! News“ vor seiner Angebeteten auf die Knie. Ein Augenzeuge schilderte den besonderen Moment folgendermaßen: „Travis führte Kourtney runter zum Strand, wo er rote und weiße Blumen in Herzform ausgelegt hatte. Es sah sehr romantisch aus.“

Und weiter: „Ich konnte sehen, dass Kourtney von Ohr zu Ohr lächelte und vor Überraschung ihren Mund zuhielt. Die Familie beglückwünschte sie und dann gingen sie zurück ins Hotel.“ Wie schön, dass die Reality-Darstellerin endlich ihren passenden Deckel gefunden hat.

(Bang/KUT)