Kardashian-Ex Tristan Thompson angeblich schon wieder Vater geworden

Laura KrimmerLaura Krimmer | 05.12.2021, 21:45 Uhr
Tristan Thompson angeblich schon wieder Vater geworden
Tristan Thompson angeblich schon wieder Vater geworden

IMAGO / Icon SMI

Maralee Nichols brachte am 2. Dezember einen kleinen Jungen auf die Welt. Die Fitness-Trainerin behauptet, Tristan Thompson sei der Vater.

Mit Tristan Thompson hat Khloé Kardashian wirklich eine Menge Drama in ihr Leben gebracht. Der Basketballer schenkte ihr zwar Töchterchen True, aber er betrog sie auch mehrfach und nun kommt die nächste Bombe.

Während der letzten On-Phase ihrer turbulenten On/Off-Beziehung soll der Profisportler eine andere Frau geschwängert haben. Die Früchte dieser Affäre erblicken diese Woche das Licht der Welt.

Sex im März 2021

Das Techtelmechtel mit Maralee Nichols soll im März dieses Jahres stattgefunden haben. Die Texanerin und Tristan Thompson sollen sich näher gekommen sein, als er im März seinen 30. Geburtstag feierte.

Geburtstag feierte. Zu diesem Zeitpunkt war der Sportler noch mit Khloé Kardashian zusammen, mit der er die gemeinsame 3-jährige Tochter True hat.

Affäre oder One-Night-Stand?

In Gerichtsdokumenten, die dem Magazin Us vorliegen, gab der Profi-Basketballer zu, mehrmals Sex mit der Trainerin gehabt zu haben. Der kanadische Sportler behauptete, dies sei das einzige Mal gewesen, dass er mit der Personal Trainerin intim gewesen sei.

Maralee Nichols hingegen behauptete, die Affäre habe mindestens „fünf Monate“ vor Thompsons Geburtstag begonnen. Sie behauptete auch, dass sie vor und nach ihrer Schwangerschaft mehrmals nach Kalifornien gereist sei.

Was war es also: eine Affäre oder nur eine heiße Nacht? Und vor allem: Wer lügt hier?

Sein Kind?

Ganz gleich, wer die Wahrheit sagt, Tatsache ist, dass Maralee Nichols einen Sohn zur Welt gebracht hat. Sie sagte von Anfang an, dass Tristan Thompson der Vater sei. Als er jedoch von der Schwangerschaft erfuhr, ordnete er im Juli gleichzeitig einen Gentest an.

Das Ergebnis des Gentests kennt noch niemand.

Wer einmal lügt …

Allerdings muss gesagt werden, dass Tristan Thompson als notorischer Fremdgeher berüchtigt ist. Dies wird auch durch eine angebliche Nachricht des Sportlers an die Personal Trainerin unterstrichen.

Maralee Nichols fügte den Gerichtsunterlagen eine Nachricht bei, die erstens nicht nach einer Affäre klingt und zweitens den Anschein erweckt, dass Tristan Thompson ziemliche Angst hat, der Vater des Kindes zu sein.

In der Nachricht heißt es: „Du weißt, wie ich mich fühle. Meine Gefühle haben sich überhaupt nicht geändert. Ich werde keinen Finger rühren. Übrigens, wenn du denkst, dass du mit diesem Baby Geld verdienen kannst, dann ist das völlig falsch. Das ist völlig falsch“, heißt es in der Nachricht. Du weißt, dass ich nach dieser Saison aufhöre. Damit bin ich meinen Job los. Nach texanischem Recht bekommst du dann nicht mehr als ein paar hundert Dollar im Monat an Unterhalt von mir. Du nimmst besser die 75.000 Dollar, die ich dir anbiete. Alles, was du sonst hast, ist ein Vater, der sich nicht engagiert und nur wie ein Arbeitsloser zahlt.“

Wow, also wenn diese Nachricht echt sein sollte, outete sich Tristan Thompson damit als ein riesen A********. Erst eine Affäre haben, unverhüteten Sex genießen, nur um dann am Ende die Mutter und das daraus entstandene Kind für das eigenen Verhalten zahlen zu lassen. Woooow, was für eine Praline von einem Charakter.