Tristan Thompson verrät Details zu Affäre

Laura KrimmerLaura Krimmer | 16.12.2021, 17:29 Uhr
Tristan Thompson gibt Details zu Affäre zu
Tristan Thompson gibt Details zu Affäre zu

IMAGO / The Photo Access

Tristan Thompson gibt endlich zu, eine Affäre gehabt zu haben. Neue Gerichtsdokumente enthülle einige pikante Details.

Endlich erfahren wir mehr über die Affäre von Tristan Thompson und Maralee Nichols. Dass der Profi-Basketballspieler und die Fitnesstrainerin eine Affäre hatten, kam Anfang des Monats ans Licht, als sie ein Baby zur Welt brachte – wahrscheinlich SEIN Baby!

Das Pikante daran: Der Kind muss gezeugt worden sein, als Tristan noch mit Khloe Kardashian zusammen war.

Quelle: giphy.com

Tristan – der ewige Fremdgänger

Die Zeitung „Daily Mail“ hat jetzt neue juristische Dokumente über Tristan Thompsons angebliche Beziehung mit Maralee Nichols veröffentlicht.

„Im Gegensatz zu den vielen Andeutungen, die die Klägerin in ihrer Erklärung macht, hatten wir keine ernsthafte Beziehung“, schreibt Tristan in den neuen Dokumenten. „Wir haben uns zwischen Dezember 2020 und dem 13. März 2021 nur sporadisch gesehen und hatten während dieser Zeit in Kalifornien keinen Geschlechtsverkehr.“

Anmerkung: Der Ort, an dem das Kind gezeugt wurde, ist wichtig, weil Nichols die Vaterschaft in Kalifornien einklagen will, während Thompson möchte, dass sich die Gerichte in Texas damit befassen. Wenn die Klage in Texas verhandelt wird, muss er wahrscheinlich weniger Unterhalt für das Kind zahlen.


Tristan Thompson: Es ging nur um Sex

„Von Dezember 2020 bis März 2021 haben wir uns nur auf dieser Basis gesehen. Wir haben weder telefoniert noch E-Mails oder Textnachrichten ausgetauscht. Wir haben nur über die Anwendung Snapchat kommuniziert“, fügte er hinzu. „Alles, woran ich mich erinnern kann, ist, dass der Kläger und ich im März 2021 sexuelle Beziehungen hatten und zu keinem anderen Zeitpunkt im Jahr 2021.“

„Die Klägerin benutzte ständig den Begriff ‚hook up‘, um unsere Beziehung zu beschreiben, was der Realität entsprach. Ich bin sicher, dass, wenn ich der Vater des Kindes wäre, das einzige Datum der Empfängnis der 13. März 2021 sein könnte, denn das war mein Geburtstag. Wie ich bereits sagte, basierte unsere Beziehung auf Sex. Wir haben uns nur in Houston gesehen, wenn wir Sex hatten“, fuhr er fort.

Keine Verabredung oder gar Liebe

„Wir hatten zu keiner Zeit ein Date im traditionellen Sinne; es gab keine Restaurantbesuche, Kinobesuche, Ausflüge oder andere Anzeichen einer normalisierten Beziehung. Es gab nur Snapchats darüber, ‚wo‘ und ‚wann‘ wir uns treffen würden und welche Hotels wir benutzen würden“, sagte er.

Die Dokumente enthüllten außerdem, wie die beiden ihre Affären angeblich am Laufen hielten. Darin heißt es:

„Wir haben nur über die Snapchat-Anwendung kommuniziert. Mein Nutzername auf Snapchat war immer blkjesus00. Nach einer Snapchat-Nachricht wird die Nachricht automatisch gelöscht.“

Ist Maralee Nichols famegeil?

Der Familienvater erklärte, dass Maralee Nichols seiner Meinung nach absichtlich die Aufmerksamkeit der Presse auf den Streit um das inzwischen geborene Kind gelenkt hat. Angeblich wollte sie nur selbst Aufmerksamkeit erregen. Die Sportlerin behauptet, durch das ganze Theater extrem gelitten und „persönlichen Schaden“ erlitten zu haben.

Ein Urteil über diese Klage steht noch aus. Doch schon jetzt ist klar, dass vor allem Khloé Kardashian unter dem Drama furchtbar leidet. Obwohl sich das ehemalige On-/Off-Paar im Juni dieses Jahres zum dritten und wahrscheinlich letzten Mal getrennt hat, wird die Geschichte wohl nicht spurlos an ihr vorübergehen.