Veronica Ferres betrauert schweren Verlust wegen Corona

Veronica Ferres betrauert schweren Verlust wegen Corona
Veronica Ferres betrauert schweren Verlust wegen Corona

IMAGO / Future Image

04.10.2021 10:53 Uhr

Schauspielerin Veronica Ferres musste wegen der Corona-Pandemie um einen engen Vertrauten trauern.

TV- und Kinostar Veronica Ferres gehört zu den Personen, die sich infolge der Gesundheitskrise von einem geliebten Menschen verabschieden mussten. Den Verlust hat sie bis heute nicht verarbeitet, wie sie nun im Gespräch mit „t-online.de“ gesteht.

Engen Mitarbeiter verloren

„Der Schutz für die Schwachen ist natürlich die oberste Priorität und ich hoffe, alles richtig zu machen. Ich habe einen meiner engsten Mitarbeiter verloren letztes Jahr in den ersten vier Wochen der Pandemie und das steckt mir heute noch in den Knochen“, offenbart sie. Auch der Lockdown stellte eine Herausforderung für die Kulturliebhaberin dar. „Ich finde, dass der Teppich weniger gefehlt hat. Was gefehlt hat, war das Miteinander, aber auch dass wir wieder ins Theater gehen können. Das habe ich sehr vermisst“, enthüllt sie.

Veronica Ferres sucht keine Schuldigen

Allerdings will die 56-Jährige Schauspielerin niemanden dafür anprangern, dass Kulturbetriebe so lange geschlossen bleiben mussten.  „Ich wage zu bezweifeln, dass da immer alles richtig gemacht wird“, erklärt die Schauspielerin und Ehefrau von Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer.

„Jeder Fachmann, jeder Wissenschaftler hat seine eigene Meinung und seine eigene Überzeugung. Es ist schwer, da das Richtige zu finden.“ (Bang)