Verschwundener „Jackass“-Star Bam Margera nach zweiter Flucht aufgefunden

Paul VerhobenPaul Verhoben | 28.06.2022, 14:38 Uhr
Bam Margera
Bam Margera

IMAGO / Picturelux

Neues gibt's von "Jack Ass"-Star und Wiederholungstäter Bam Margera. Der ist nach seiner Flucht aus dem Entzug wieder aufgetaucht.

Der „Jackass“-Star war zuletzt am vergangenen Samstag (25. Juni) gesehen worden, nachdem er seinen gerichtlich angeordneten Aufenthalt in einer Rehabilitationsklinik ohne Erlaubnis abgebrochen hatte.

Bam Margera hat wieder in Reha eingecheckt

Bereits einige Tage zuvor (13. Juni) war Bam aus der „LifeSkills“-Klinik in Florida geflüchtet und wurde kurze Zeit später in einem nahegelegenen Hotel gefunden. Auch dieses Mal fand man den Ex-Profi-Skater kurz darauf in einem Hotel in der Nähe. Laut der US-Seite „TMZ“ wurde Margera von einem Krisenteam mit psychologischer Betreuung zurück in die Entzugsklinik gebracht. Auch die Eltern des TV-Stars kamen nach Florida, um ihrem Sohn beizustehen.

Wie Margeras Sprecher gegenüber den Reportern erklärten, habe sich ihr Schützling jetzt freiwillig dazu bereit erklärt, in eine neue Klinik einzuchecken.

Gründe für die Flucht noch unklar

Seine Flucht habe außerdem nichts mit seiner Drogensucht zu tun gehabt. Viel mehr hatte sein unerlaubtes Entfernen damit zu tun, dass Margera und seine Frau Nikki Boyd sich vor einigen Wochen getrennt hatten.

Vielmehr sei Bam besorgt gewesen, seinen vierjährigen Sohn Phoenix nicht sehen zu dürfen, sollte er den Aufenthalt durchziehen. Mithilfe des Krisenteams, zu dem auch Angehörige gehörten, sei ihm jetzt jedoch erklärt worden, dass er seinen Sohn erst sehen dürfe, wenn er eine Behandlung zulasse.

Das ist Bam Margera

Der US-amerikanischer Skateboarder, Stuntman und Filmemacher Brandon Cole „Bam“ Margera ist u. a. bekannt aus den Reality-Comedy-Serien „Jackass“ und „Viva La Bam“. Den Spitznamen Bam verpasste ihm sein Opa.

Mit Kumpels drehte der heute 43-Jährige Vater des vierjährigen Sohnes Phoenix frühzeitig Kurzfilme mit Skateboard-Tricks und abenteuerlicher Mutproben. Dadurch wurde MTV auf ihn aufmerksam und holte ihn Anfang 2000er für die Serie „Jackass“.

(Bang/K&T)