„VIVA FOREVER“: Gülcan Kamps redet mit Loona über XXL-Brüste

Tony PolandTony Poland | 16.09.2021, 12:32 Uhr
Back to the roots: Gülcan Kamps startet „VIVA FOREVER“-Podcast
Back to the roots: Gülcan Kamps startet „VIVA FOREVER“-Podcast

Foto: IMAGO / Hartenfelser

Gülcan Kamps gehörte Anfang der 2000er Jahre zu Deutschlands bekanntesten TV-Moderatorinnen. Auf VIVA begleitete die Frohnatur, damals noch unter dem Namen Karahanci, mehrere Formate. Gut 20 Jahre später ist es an der Zeit zurückzublicken – mit ihrem neuen Podcast „VIVA FOREVER!“

Schon seit mehreren Jahren hat sich Gülcan Kamps (38) aus der Öffentlichkeit ein Stück weit zurückgezogen. Die frühere VIVA-Moderatorin genießt das Privatleben mit Ehemann Sebastian, das erste gemeinsame Kind ist unterwegs. Denn Gülcan ist im sechsten Monat schwanger, noch Ende dieses Jahres soll es soweit sein.

Bis auf regelmäßige Instagram-Posts war zuletzt nicht viel zu sehen von der Deutsch-Türkin – ab heute (16. September) gibt’s dafür mit dem Podcast „VIVA Forever“ was auf die Ohren!

Gülcan Kamps: Ein Plausch mit alten Freunden

Rückblick: 2002 gewann die Lübeckerin das Casting des Kölner Musiksenders, ab 2003 stand sie sieben Jahre lang als Moderatorin für VIVA (u.a. „VIVA Live!“, „VIVA Top 100“) vor der Kamera. Eine prägende Zeit, die ihr viele Türen in der deutschen TV-Landschaft öffnete. Und die noch immer für viele Erinnerungen gut ist.

Diese sollen nun in einem Podcast-Format der dänischen Podcast-Plattform Podimo wieder hervorgerufen werden. „Ab heute werde ich mit meinen lieben Gästen von damals über die Musik der 90er und 2000er reden, ganz geheime Insider auspacken und über viele emotionale und private Themen sprechen“, so die werdende Mama über das Konzept. 

Folge 1 – „Verliebt in Loona“: Gülcan und Gina-Lisa…

Den Anfang machte Sängerin Loona (46), die in der ersten Folge zu Gast ist. Die Niederländerin (eigentlich Marie-José van der Kolk), ist nicht nur ein bekannter 90er-Star, sondern auch frischgebackene Siegerin von „Kampf der Realitystars“ 2021. Und natürlich reden die beiden Frauen im Podcast auch über das Trash-Format, Loonas Beweggründe dabei mitzumachen – und vor allem: Die Causa Gina-Lisa…

Mehr zum Thema: HIER packt Loona in Gülcans Podcast über Gina-Lisa und ihre angebliche Beziehung aus

„VIVA FOREVER“: Gülcan Kamps redet mit Loona über XXL-Brüste

Podimo/Viva Forever

Loona: Beauty-Tipps aus dem Nähkästchen

Doch zuerst plaudern die beiden alten Häsinnen erstmal ganz locker miteinander. Denn: man kennt sich. Loona wurde Ende der 90er-Jahre mit dem Hit „Bailando“ zum Inbegriff für Sommer, Spaß und gute Laune. Kein Wunder, dass sie Gülcan schon damals auf VIVA besuchte.

Gut 20 Jahre später scheint sich nicht viel verändert zu haben. Zumindest optisch. „Wir kennen dich alle, wenn du bei uns zu Gast warst. Loona, ich schwöre dir! Wenn du „Bailando“ performt hast und ich das heute sehe…Wenn ich nicht wüsste, ob das vor 20 Jahren war oder jetzt eine Aufzeichnung jetzt beim Gottschalk. Du kannst einfach nicht sehen, welche denn jetzt welche ist“, spart Gülcan nicht mit Lob.

Ob Loona etwa in einen Jungbrunnen gefallen ist? Mitnichten. „Ein bisschen Fältchen habe ich natürlich. Aber es sind viele Tricks. Es hilft, immer neue Haare zu kaufen. Die frischt man immer wieder auf, das sind schon mal 50 Prozent. Und es gibt gutes Make-up“, plaudert die Sängerin aus dem Nähkästchen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LOONA ? (@loonamjc)

Gülcan und Loona im XXL-Brüste-Vergleich

Natürlich tauschen sich beide Frauen auch über das Thema Kinder aus. Loona hat bereits eine 16-jährige Tochter (Saphira, die ganz nach ihrer Mutter kommt), Kamps wird in wenigen Monaten erstmals Mama. Einen Tipp hat die Niederländerin schon jetzt parat. „Ich würde allen Mamis auch raten: Guckt, dass die Kinder möglichst viel Sport machen für ihr Selbstbewusstsein. Das hilft sehr. Schon als Baby können sie sich miteinander messen.“

„Hima“ und „Laya vs. „Mount“ und „Everest“

Und noch eine Sache eint die beiden Frauen. In beiden Schwangerschaften wuchs die Oberweite an. Glücklich waren bzw. sind damit beide nicht. „Ich wünsche mir das Original zurück. Jeden Tag“, gesteht Gülcan. Auch Loona war alles andere als begeistert. „Ich hatte auch diese riesen Dinger da, das fand ich auch nicht so sexy. Ich habe gedacht: Ich will keine C, ich will keine D.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Gu?lcan Kamps (@guelcankamps)

Immerhin: Die Namen der Brüste sind anders. Während Loona ihre Oberweite „Hima“ und „Laya“ taufte, wählte Kamps einen anderen Namen. „Ganz ehrlich, dann kann ich es sagen: „Mount“ und „Everest“. Aha, Hans und Franz von Heidi Klum können damit getrost einpacken. (TP)