Was macht eigentlich Ex-Bachelorette Maxime Herbord?

Isabell KilianIsabell Kilian | 16.03.2022, 21:09 Uhr
Maxime Herbord Bachelorette
Maxime Herbord Bachelorette

Foto: RTL

Maxime Herbord musste als Rosenverteilerin bei „Die Bachelorette" viel Kritik und Hass ertragen. Doch sie hat einen Weg gefunden, damit umzugehen. Was hat sich seitdem in ihrem Leben getan?

Als Bachelorette 2021 musste Maxime Herbord viel Kritik einstecken. Sie sei zu ruhig und zu langweilig, hieß es oft. Offenbar war das Format nichts für sie, denn auch ihr Liebesglück fand sie dort leider nicht. Doch trotz aktueller Corona-Infektion scheint es der hübschen Brünette grad richtig gut zu gehen und sie scheint auch ohne Mann ihre Erfüllung gefunden zu haben! Trost gaben ihr: Die Kunst. Und womöglich die Freundschaft zu einem der Ex-Teilnehmer?

Harte Zeit nach Bachelorette-Aus

Immer wieder musste Maxime während und nach Show Kritik einstecken: Sie sei zu langweilig, zu zurückhaltend und der Rolle als Bachelorette nicht gewachsen. Auf Instagram verriet die 27-Jährige später, wie hart die Zeit nach dem Show-Aus wirklich für sie war: Sie veröffentlichte Hassnachrichten und soll sogar Morddrohungen erhalten haben.

Auch bei „Der Bachelor“ 2022 ist Drama los: Diese Kandidatin bringt Dominik zum Weinen!

Kein Wunder, dass da lange kein Kopf für die Liebe war und die Liebe ja gewissermaßen scheitern musste. Doch Maxime hat offenbar Trost gefunden: In der Kunst und der Freundschaft zum Zweitplatzierten…

Noch immer Kontakt zu Max Adrio

Im Bachelorette-Finale musste sie sich zwischen Witzbold Max Adrio (32) und Österreicher Raphael Fasching (24) entscheiden und wählte schließlich Letzteren. Leider reichten die Gefühle am Ende nicht aus, wie sie beim großen Wiedersehen verriet. Und auch wenn Maxime nach wie vor Single ist, hat sie offenbar zumindest noch zum Zweitplatzierten Kontakt.

Das verriet Max nämlich im Rahmen einer Fragerunde auf Instagram: „Manchmal hören wir mal nach, wie es dem anderen geht“, erklärte er, ging aber nicht weiter darauf ein.

Um mit den Schattenseiten in der Lieber und der Öffentlichkeit umzugehen, hat Maxime aber einen idealen Katalysator gefunden: die Kunst!

Max von „Die Bachelorette" mit Tattoos
Wie Max Adrio auf seinem Instagram-Account verriet, habe er noch immer Kontakt zu Maxime.

Foto: RTL

Maxime Herbord: Tattoo-Zeichnerin für ihre Fans!

Auf ihrem Instagram-Account präsentiert Maxime Herbord nämlich nicht nur hübsche Outfits und Frisuren, sondern insbesondere auch ihre kreative Ader!

Mehr Glück in der Liebe: Diese ExBachelorette ist wieder schwanger!

So rief sie beispielsweise ihre Fans, die sich schon länger ein Tattoo wünschten, dazu auf, ihr die Story dahinter zu schicken – aus der Geschichte entwarf Maxime dann kreative, minimalistische Tattoo-Skizzen.

Die Ergebnisse können sich echt sehen lassen! Wie sie in einer Story verriet, wolle sie solche Aktionen nun öfter machen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Maxime Herbord (@maximeee)

Mit Corona in Quarantäne

Bis sie allerdings wieder voller Inbrunst den Pinsel oder Stift schwingen kann, wird es aber wohl noch einige Tage dauern, denn aktuell befindet sich die Ex-Bachelorette mit einer Corona-Infektion in Quarantäne.

Sorgen mache sie sich aber offensichtlich keine, schließlich sind Opa und Großonkel den Folgen erlegen, wie sie damals bei der Bachelorette verriet. Auch ihre Mama habe die Erkrankung nur knapp überlebt.

Der 27-Jährigen gehe es hingegen ganz gut, sie habe nur noch etwas Kopfschmerzen und Halsschmerzen. Hoffen wir, dass es so bleibt und sie ganz bald wieder gesund (und natürlich verliebt) is!