Will Smith blamierte Jada Pinkett bei seiner Familie

Sophia VölkelSophia Völkel | 26.11.2021, 17:52 Uhr
Will Smith blamierte Jada Pinkett bei seiner Familie
Will Smith blamierte Jada Pinkett bei seiner Familie

Foto: Imago / APress

Will Smith kann ein echtes Schlitzohr sein: er führte seine Frau beim ersten Kennenlernen seiner Familie erst mal so richtig vor und zwar insbesondere vor seiner Oma.

Will Smith hat jetzt verraten, dass er seiner Großmutter einmal eine Sexszene von Jada Pinkett Smith gezeigt, kurz bevor sie seine Familie kennenlernen sollte. Der 53-Jährige erinnerte sich daran, wie er seiner jetzigen Frau Jada einen Streich spielte, als sie seine Familie zum ersten Mal treffen sollte.

Will zeigte eine Sexszene von Jada

Er setzte sich zu seiner Großmutter, um einen von Jadas Filmen zu sehen – wohl wissend, dass dieser eine Sexszene enthielt. Smith erinnert sich: „Sie sollte zum ersten Mal meine Familie kennen lernen. Ich bin in einem sehr religiösen Haushalt aufgewachsen und meine Großmutter Gigi steht voll und ganz hinter Jesus. Gigi wusste nicht, wer Jada war, also legte ich einen Film von ihr ein und rechnete aus, dass meine Großmutter die Liebesszene sehen würde, wenn Jada ankam.“

Will Smith blamierte Jada Pinkett bei seiner Familie

Foto: Imago / MediaPunch

Sie findet es noch immer nicht witzig

Der ‚King Richard‘-Star fand die Interaktion zwischen Jada und seiner Oma urkomisch, konnte seine Frau aber auch 27 Jahre später nicht davon überzeugen, dass es lustig war. Während eines Auftritts in der ‚Graham Norton Show‘ fügte Will hinzu: „Als sie hereinkam, war meine Großmutter mitten in der Szene und sie sah auf und sagte zu Jada: ‚Als ich aufwuchs, mussten sich die Leute nicht ausziehen, um einen Film zu machen.‘ Jada nahm mich zur Seite und fragte: ‚Warum hast du das getan?‘

Ich sagte: ‚Ich verspreche dir, es ist lustig, vielleicht nicht jetzt, aber eines Tages wird uns das jahrelange Freude bereiten.’” So ganz ging Wills Plan wohl nicht auf, denn er gesteht: “Wir sind seit 27 Jahren zusammen und sie hat nicht ein einziges Mal gekichert!“