VorwürfeWird dem schönen Unternehmens-Influencer David Döbele sein Bachelor aberkannt?

Tim GriemensTim Griemens | 31.07.2022, 21:47 Uhr
Unternehmer im Hotel
Unternehmer im Hotel

Symbolfoto: OlegMemo/Shutterstock

Wer auf Social Media unterwegs ist, wird bestimmt schon einmal auf David Döbele gestoßen sein. Ganz in High-Performer-Manier bewirbt er dort sein Unternehmen Pumpkincareers – doch jetzt droht ihm, sein Bachelor aberkannt zu werden.

Der todschicke Unternehmer David Döbele ist das, was man unter einem typischen BWL-Studenten versteht. Auf Social Media präsentiert er sich als sogenannter High-Performer und bietet Karriereberatung für Studenten an. Und diese kann ganz schnell ganz schön teuer werden – von seinen Kunden verlangt er schon mal Summen im vierstelligen Bereich, um sie bei der Suche nach karrierefördernden Praktikumsplätzen zu unterstützen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von David Döbele (@david.doebele)

Der High-Performer auf TikTok

Auf TikTok hat der erst 24-Jährige smarte Bursche („Dieser Moment, wenn du dich wegen Pfingsten extra passend für Sylt eingekleidet hast, dann aber realisierst, dass du ein Unternehmen in Frankfurt zu führen hast“) zahlreiche Videos hochgeladen, in denen er seinen Followern Tipps gibt. Von Studientipps bis hin zu der Frage, wie viele Ralph Laurent-Hemden man besitzen sollte, ist alles dabei.

Doch nicht bei allen scheint er damit gut anzukommen. In seinen Kommentaren findet man zahlreiche User, die den TikToker auf die Schippe nehmen.

„Fahrradprüfen nicht bestanden, IB (Investmentbanking) noch möglich?“, ist etwa eine dieser offensichtlichen Witzfragen. Doch Döbele lässt sich nichts anmerken – er zieht seine BWL-Klischee-Masche weiter durch und geht sogar auf diese Spaß-Fragen ein. Und das mit Erfolg – auf Instagram konnte er sich bereits mehr als 27.000 Follower sichern, auf TikTok geschlagene 72.000 Follower. Reichweite generiert der Unternehmer mit seinen Videos auf jeden Fall – da kann er dann sicher einmal über den ein oder anderen spöttischen Kommentar hinwegsehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von David Döbele (@david.doebele)

Das steckt hinter David Döbeles Unternehmen

Denn tatsächlich scheinen diese Videos eine ziemlich gute Marketing-Strategie für sein Beratungsunternehmen Pumpincareers zu sein. Anfang 2020 hat er es zusammen mit einem Studienfreund gegründet, als er noch Wirtschaftswissenschaften in Frankfurt studierte. Dort bietet er Beratung für Studenten an, die später einen Job im Investmentbanking oder in der Unternehmensberatung ergattern wollen. Sein Hauptziel: Studenten Praktikumsplätze bei großen Beratungsunternehmen beschaffen.

Und dafür nimmt Döbele eine stattliche Summe im mittleren vierstelligen Bereich. Die Studenten müssen also einiges investieren, um die Dienste des Unternehmers nutzen zu dürfen.

@david.doebele Ein gutes Abitur ist nichts besonderes. #karriere #investmentbanking #erfolg ♬ RAVE – Dxrk ダーク

Studenten mit Versprechen ködern

Für viele Möchtegern-Millionäre lebt David Döbele natürlich den amerikanischen Traum. Mit seiner Rolex-Uhr, seinen Ralph Laurent-Hemden und seinen perfekt gelegten Haaren passt er perfekt ins Bild der Finanzbranche – dementsprechend viel Vertrauen bringt man ihm entgegen. Selbst in dem Bereich gearbeitet hat er jedoch noch nicht. Nach dem Studium hat der schöne David nämlich damit begonnen, Studenten zu coachen, die in diesem Bereich arbeiten wollen. Das beweist ein Blick auf sein LinkedIn-Profil.

Seine Glaubwürdigkeit musste sich Döbele also auf andere Art und Weise beschaffen. Mangels Arbeitserfahrung versucht er also, mit Wissen zu punkten. Doch besonders ein Video könnte ihm nun zum Verhängnis werden, das ihm jetzt seinen Bachelor kosten könnte.

@david.doebele Die harte Wahrheit, die niemand hören möchte #investmentbanking #karriere #erfolg ♬ Sahara – Hensonn

Bachelor-Problem: zu viel des Guten?

Wie Judith Henke von der „Welt“ recherchiert hat, brüstet sich der Unternehmer in einem YouTube-Video damit, fünf Leute via der Freiberufler-Plattform Fiverr engagiert zu haben, die für ihn die Recherche für seine Bachelor-Arbeit übernommen haben. Er hätte noch andere Dinge zu tun gehabt und dank dieses effektiven Zeitmanagements die Bachelor-Arbeit pünktlich abgeben können.

So ganz regelkonform klingt das jedoch nicht, findet die Journalistin. Sie hat das Video an die Goethe-Uni weitergeleitet, die bestätigte, dass Döbeles Vorgehen nicht erlaubt gewesen sei. Mögliche Konsequenzen würde die Uni gerade prüfen, heißt es.

Im schlimmsten Fall könnte dem Unternehmer sein Bachelor aberkannt werden, da er sie in diesem Sinne nicht alleine geschrieben hat. Das wäre fatal – schließlich coacht der 24-Jährige Studenten, die gerade einen solchen Bachelor erreichen wollen. Aber David fällt bestimmt was Neues ein. Da machen wir uns keinerlei Sorgen.