Wladimir Klitschko: Viel Wirbel um mögliches Box-Comeback

Tony PolandTony Poland | 25.04.2022, 17:12 Uhr
Wladimir Klitschko und Anthony Joshua im April 2017
Wladimir Klitschko und Anthony Joshua im April 2017

Foto: IMAGO / Eibner

Es wäre eines der größten Sport-Comebacks aller Zeiten. Fünf Jahre nach seinem Karriereende spielt Wladimir Klitschko wohl ernsthaft mit dem Gedanken, wieder die Boxhandschuhe anzuziehen. Einen Uralt-Rekord zu knacken reizt ihn.

Aktuell kämpft Wladimir Klitschko in seiner ukrainischen Heimat gegen die russische Invasion um Kreml-Diktator Wladimir Putin (69). Ein Ende ist auch acht Wochen nach Kriegsbeginn leider immer noch nicht abzusehen. In der schweren Zeit träumt der mehrfache Boxweltmeister offensichtlich von seinem früheren Leben.

Obwohl „Dr. Steelhammer“ bereits 2017 seinen letzten Kampf absolvierte und seinen Rücktritt vom Boxen erklärte, lässt ihn seine Vergangenheit nicht los. Der Schwergewichts-Champion hat große Pläne für die Zeit nach Kriegsende und träumt im zarten Alter von 46 Jahren von einem Comeback.

Wladimir Klitschko: Nach dem Ukraine-Krieg in den Boxring

Seit dem 24. Februar bestreitet Wladimir Klitschko den wichtigsten Kampf seines Lebens. Allerdings nicht im Duell Mann gegen Mann wie früher im Ring und in vollen Arenen, sondern gegen tausende Soldaten der russischen Armee. Aber diese Zeit wird hoffentlich so schnell wie möglich vorbei sein.

Wladimir Klitschko wird 46: Sein traurigster Geburtstag

Wladimir Klitschko bei seinem letzten Boxkampf im April 2017" class="size-full wp-image-1416698
Sehen wir Wladimir Klitschko bald wieder in Aktion?

Foto: IMAGO / Eibner

Und dann kann auch wieder Alltag in das Leben des Wahl-Hamburgers einkehren. Oder kehrt die Box-Legende sogar zu seinen Wurzeln zurück? „Sport ist Teil meines Lebens. Wer weiß, ich will hier nichts Großes versprechen, aber wenn ich in guter Shape bin und vor allem auch, dass der Krieg in der Ukraine bald zu einem Ende kommt, und dass unsere Grenzen bestehen, ohne jede Invasion, die aus Russland kommt, dann am Ende: Wer weiß?“, plauderte er in der „Bild-Zeitung“ aus.

Die Jagd nach einem Rekord

Wladimir Klitschko spricht also offen über eine mögliche Rückkehr als aktiver Sportler in die Boxwelt. Fünf Jahre nach seinem letzten Profikampf gegen Anthony Joshua (32) treibt ihn der legendäre Rekord von George Foreman (73) an. Der US-Amerikaner gilt neben Muhammad Ali (2016) als größter Boxer aller Zeiten.

Im Krieg gegen Russland: Das hat sich zwischen Wladimir und Vitali Klitschko geändert

1994 hatte Foreman mit 45 Jahren noch einmal einen WM-Kampf gewonnen. Klitschko wäre bei einem Comeback also älter. „Wenn ich in guter Form bin, wer weiß, vielleicht habe ich diesen Traum, den Rekord von George Foreman zu brechen“, beantwortete er die Frage nach dem Warum.

„Das motiviert mich, jeden Tag aufzustehen und Sport zu machen. Jeder hat seine eigene Motivation.“

Wladimir ist auf jeden Fall auch heute noch top fit und mit seiner Statur eine imposante Erscheinung. Aber der Profisport würde erneut harte Arbeit, Disziplin und große Hingabe verlangen. Es bleibt abzuwarten, ob er sich das tatsächlich noch einmal antut.

Die Meldung sorgte jedenfalls in kürzester Zeit für jede Menge Schlagzeilen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Wladimir Klitschko (@klitschko)

Alter ist nur eine Zahl

Während seiner aktiven Laufbahn bestritt Wladimir Klitschko insgesamt 64 Kämpfe, davon verlor er nur fünf.

„Ich möchte keinen Kiefer brechen, ich möchte einen Rekord brechen. Das habe ich bereits vor dem Krieg gesagt.“

Die Priorität liegt gerade also weiterhin voll auf seinem Heimatland. Hier muss erstmal wieder so etwas wie Normalität herrschen.

„Und während des Kriegs geht es um den Frieden in der Ukraine und wenn der Frieden kommt, dann reden wir noch mal darüber“, stellte Wladimir weitere Pläne für die Zukunft in Aussicht. Millionen von Kampfsport-Fans dürfen als träumen.

Den Rekord für den ältesten Box-Weltmeister überhaupt hält übrigens Bernard Hopkins (57). Bei seinem letzten WM-Sieg 2013 war der Amerikaner 48 Jahre alt. Über dieses Alter kann Steve Ward nur müde lächeln. Der heute 65-Jährige beendete erst im vergangenen Jahr mit 64 Jahren seine Karriere. Er ist der älteste Profiboxer der Welt.