Yeliz Koc glaubt den Grund zu kennen, warum Jimi Blue sie sitzengelassen hat

Yeliz Koc nennt den Grund, warum Jimi Blue sie sitzengelassen hat
Yeliz Koc nennt den Grund, warum Jimi Blue sie sitzengelassen hat

IMAGO / localpic

04.09.2021 20:30 Uhr

Yeliz Koc erklärte in einer Fragerunde auf Instgram, warum Jimi Blue, der Vater des Babys in ihrem Bauch, nicht hinter ihr steht.

Yeliz Koc (27) hatte direkt nach der Bekanntgabe der Trennung von Jimi Blue Ochsenknecht (29) gesagt, dass sie nicht schweigen werde. Die Frau hält ihr Wort und packt jetzt langsam aber sicher die scharfen Geschütze aus.

Die ehemalige Bachelor-Kandidatin nannte in einem Instagram- Q&A jetzt ihren vermeintlichen Grund für die Trennung mitten in der Schwangerschaft.

Pikante Fragerunde auf Instagram

Die Ich-Darstellerin lud ihre Follower am heutigen Samstag zu einer Fragerunde auf Instagram ein. Bereits die erste Frage hatte es voll in sich. Sie lautete: „Wie geht es dir aktuell psychisch?“

Yeliz Koc antwortete: „Um ehrlich zu sein, geht es mir richtig schlecht! Es nimmt einfach kein Ende. Ich werde provoziert, fertiggemacht von der Familie und ausgenutzt. Dazu kommt dann halt noch, dass ich jeden Tag Schmerzen am Steißbein habe und mich um die Kleine sorge, da sie meine ganzen Emotionen abbekommt. Ich bin ja sowieso mega emotional, aber momentan noch krasser durch die Hormone.“

Manipulative Familie?

In einer weiteren Antwort nennt Yeliz Koc den Ochsenknecht-Klan eine manipulative Familie und geht sogar noch weiter. Denn ein User will wissen, warum Jimi Blue nicht hinter ihr stehen würde und diesem Streit keinen Einhalt gebietet. Die TV-Persönlichkeit zeichnete in ihrer Antwort ein sehr schlechtes Bild von der Familie ihres Ex-Partners. Sie schrieb:

Nein, leider nicht, aber ich glaube er kann nichts dafür. Ich denke, er kommt einfach nicht dagegen an. Ich habe es ja selber mitbekommen und, wenn man so aufwächst und es nicht anders kennt, kommt man da leider nicht einfach so raus.

Aus Yeliz Kocs Sicht ließ Jimi Blue sie also sitzen, weil seine Familie Druck gemacht habe.

View this post on Instagram A post shared by Yeliz Koc (@_yelizkoc_)

Geburt ohne Jimmi Blue

Wenig überraschend meinte die werdende Mutter auch, dass der Kindsvater wahrscheinlich nicht bei der Geburt in wenigen Wochen anwesend sein wird. Der Moment sei ihr dafür viel zu intim. Stattdessen wird ihre Mutter sie wohl durch die Wehen begleiten.

Zoff mit der ganzen Familie

Bei der Trennung von Jimi und Yeliz scheint die ganze Familie Ochsenknecht mitzumischen – sogar Natascha Ochsenknechts Bruder Ingo, der mit der Sache ja mal wirklich gar nichts zu tun hat.

Yeliz Koc plauderte aus, dass er ihr böse Nachrichten geschrieben haben soll. In ihrer Antwort zu der Frage: Hat sich deine Situation mit Jimi wieder etwas beruhigt hieß es:

Wir hatten gestern mal miteinander geschrieben. Schließlich ist sie nicht nur meine Tochter. Aber dann aus dem Nichts musste der Bruder von Natascha mir schreiben und mich beleidigen. Er hat die Nachricht zurückgezogen, aber ich hatte zum Glück ein Foto davon gemacht.“

Wir sind mehr als gespannt, wie sich die Situation weiter entwickelt und hoffen natürlich inständig, dass die werdenden Eltern wieder zusammen finden.