StrandfotoZum Gesundheitszustand von Nathalie Volk

Paul VerhobenPaul Verhoben | 05.08.2022, 10:03 Uhr
Frank Otto und Nathalie Volk beim 72. Hamburger Presseball 2022
Frank Otto und Nathalie Volk

IMAGO / Andre Lenthe

Selbstdarstellerin Nathalie Volk äußert sich auf Instagram zu ihren gesundheitlichen Problemen.

Ende Oktober meldete sich die Ex-GNTM-Kandidatin (sie war 2014 in Heidi Klums Show) plötzlich aus dem Krankenhaus bei ihren Fans. Kurz nach der Trennung von ihrem damaligen Freund Timur A. ging es Nathalie auch körperlich nicht gut und sie musste medizinisch behandelt werden.

Herzprobleme offenbar beseitigt

Gegenüber der Illustrierten „Gala“ gab sie damals an, bereits seit ein paar Monaten „sehr starke Herzprobleme und Schmerzen in der Brust“ zu haben. Außerdem leide die 25-Jährige an hohem Blutdruck. Rund neun Monate später gibt Nathalie nun ein Update zu ihrem aktuellen Gesundheitszustand.

„Mir geht es im Moment sehr gut“, erklärte die Wahl-Amerikanerin in ihrer Story. Auf die Frage, ob sie noch immer Beschwerden am Herzen habe, antwortete sie: „Die sind Gott sei Dank wieder weggegangen, nachdem ich mir ‚nicht mehr so viel zu Herzen genommen habe.‘“ Glücklicherweise scheint sich das Model also wieder vollständig erholt zu haben.

Nathalie Volk über Angriffe von Hatern

Nathalies Andeutung legt jedenfalls nahe, dass ihre Brustschmerzen auch psychischen Stress als Ursache gehabt haben können. Ein weiterer User wollte anschließend wissen, woher die Ex-Dschungelcamperin ihre Kraft hole.

Darauf reagierte Nathalie Volk mit sichtlich emotionalen Worten. „Ich werde immer grundlos von allen Seiten angegriffen, was würdest du denn sonst empfehlen, außer taktisch zurückzugeben oder zu ignorieren? Ansonsten bete ich ganz viel und daher kommt auch viel Kraft“, schrieb sie.



Nathalie Volk ist vergeben, „leider“

Bei einer Frage-Antwort-Gelegenheit in ihrer Instagram Story will ein Fan wissen, ob sie vergeben sei. Nathalie Volk: „Ja, leider…“ Das provoziert natürlich Nachfragen: „Wieso ‚leider‘ vergeben????“. Nathalie, der von Medien ein „Liebescomeback“ mit dem 40 Jahre älteren, großartigen Hamburger Unternehmer Frank Otto untergeschoben wird, daraufhin: „Das war ein Witz.“

Womöglich ist der Spruch ein Wink in Richtung Rocker-Ex Timur: Nach der Auflösung der Verlobung mit Timur zog sich Nathalie zunächst von der Türkei in die USA zurück. Dort hat sie eine Schauspiel-Karriere gestartet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Miranda DiGrande (@mirandadigrande)

Fröhliches Strandfoto mit Riesenrose

Unterdessen postete Frau Volk, die sich im Netz die sich bevorzugt Miranda DiGrande nennt, ein hinreißendes Strandfoto in schreiendem Pink. Dazu schreibt sie in einem Anflug von Selbstironie (oder war’s keine?): „Die Barbie, mit der du nicht spielen kannst“.

Jedenfalls rätselt ihre Fangemeinde, an wen der kryptische Spruch gerichtet sein könnte. An ihren Ex-Rocker-Freund? Das überdimensionierte Rosen-Tattoo auf ihrem Oberschenkel ist ein anderes Thema.

(Bang/K&T)