Barbara Schöneberger über ihren neuen Job bei „Verstehen Sie Spaß?“ und ein neues Sex-Format

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 11.02.2022, 19:50 Uhr

IMAGO / Eibner / Lakomski

Kommt für Barbara Schöneberger nach „Verstehen Sie Spaß“ bald auch „Verstehen Sie Sex?“ Die Moderatorin könnte sich jedenfalls gut vorstellen, ein neues Sex-Format zu moderieren.

Barbara Schöneberger (47) hat einen neuen Job: Deutschlands beliebte Moderatorin übernimmt künftig die Kult-Show „Verstehen Sie Spaß?“. Mit etwas Glück ist das aber noch nicht alles — denn sie hätte zusätzlich auch noch mächtig Lust auf Sextalk!

Schöneberger will sich selbst nicht zu ernst nehmen

Schöneberger hat laut Angaben von „Dwdl.de“ bereits die ersten Dreharbeiten für „Verstehen Sie Spaß?“ hinter sich — und eine Maxime, die gut zur Sendung passt: Sie wolle sich selbst nicht zu ernst nehmen. Oder, wie es die Moderatorin auf einer Pressekonferenz formulierte: „Ich bin nicht der Hauptact“.

Barbara Schöneberger: Darum bekam sie eine Standpauke von Anke Engelke

Es sei wichtig, einfach mal für 90 Minuten abschalten und Spaß haben zu können, erklärte sie … und wurde v0n SWR-Intendant Kai Gniffke gleich aufgeklärt, dass die Sendung eigentlich doppelt so lange dauert. Schönebergers gewohnt schlagfertige Antwort: Sie habe sich das eben noch nicht so genau angeschaut.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Barbara Scho?neberger (@barbara.schoeneberger)

Neue Sex-Sendung — ebenfalls mit Schöneberger?

Geht es nach der Blondine, würde sie auch gerne ein geplantes Sex-Format moderieren, das der SWR derzeit  plant. Darin sollen junge Männer über Sex reden — in einer Mischung als Talkshow, Erklärgeschichten und Animation. Dabei handelt es sich in erster Linie um eine Internet-Serie, die zunächst auf Youtube gezeigt und später ihren Weg in die Mediathek sowie auf die beliebte Video-Plattform TikTok finden soll. Ein Moderator oder Moderatorin steht noch nicht fest, Scherzkeks Schöneberger würde es aber laut eigenen Angaben gerne machen. „Da scheint es ja noch Vakanzen zu geben, was die Moderation angeht“, erklärt sie scherzhaft – und merkt an, dass sie „extremes Interesse, mich mit jungen Männern über Sex zu unterhalten“ habe. Na, dann!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Barbara Scho?neberger (@barbara.schoeneberger)

Schöneberger macht die Beyoncé

Vielleicht möchte Schöneberger nebenbei ja auch noch Popstar Beyoncé (40) Konkurrenz machen?

Ein Foto, dass sie auf ihrer Instagram-Seite veröffentlichte, zeigt sie im Scheinwerferlicht mit sexy Body und Netzstrumpfhose. Ihr launiger Kommentar: „Schönes Wochenende wünscht die Beyoncé vom Schkeuditzer Kreuz“.