Netflix Zwei Schauspieler sterben während Produktion der Serie „The Chosen One“

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 21.06.2022, 20:20 Uhr
Eine Handy hält ein Handy mit Netflix-Logo
Eine Handy hält ein Handy mit Netflix-Logo

IMAGO / ZUMA Wire

Netflix trauert um zwei Serienstars: Im Rahmen der Produktion für eine neue Serie kam es zu einem tödlichen Unfall. Nun gaben der Streamingdienst sowie die Produktionsfirma ein Statement ab.

Netflix trauert gemeinsam mit dem Produktionsteam der Serie „The Chosen One“: Im Zuge der Dreharbeiten passierte am 16. Juni 2022 ein tragischer Autounfall, bei dem es zu Toten und Verletzten kam. Nun reagierte der Konzern mit einem Statement.

Netflix: Streaming-Gigant trauert in Statement

Der US-amerikanische Branchenriese erklärte in einer Pressemitteilung: „Wir sind zutiefst betrübt über den tragischen Unfall, bei dem Ray Garduño und Juan Francisco González ums Leben kamen. Unsere Gedanken sind bei ihren Angehörigen und denjenigen, die bei diesem unglücklichen Unfall verletzt wurden“





Auch die Produktionsfirma der Serie, Redrum, gab ein Statement ab. Sie erklärte, zutiefst geschockt zu sein — und „alle, die von dieser unsäglichen Tragödie betroffen sind“ zu unterstützen. Die Firma sicherte der örtlichen Polizei die volle Zusammenarbeit zu: „Redrum arbeitet mit den örtlichen Behörden zusammen. Erste Berichte und Zeugenaussagen deuten darauf hin, dass alle Sicherheitsprotokolle eingehalten wurden und es sich um einen unglücklichen Unfall handelte“. Die Produktion der Serie wird vorerst auf Eis gelegt, die Untersuchungen sind in vollem Gange.

Netflix: So passierte der Unfall

Wie das US-amerikanische Branchenblatt „The Hollywood Reporter“ berichtet, starben bei dem Unfall zwei der Schauspieler der Serie. Sechs weitere Darsteller oder Crewmitglieder wurden verletzt. Das Team war gerade mit einem Lieferwagen in der Nähe von Mulege auf der Halbinsel Baja California Sur unterwegs. In dem Wüstengebiet soll der Wagen von der Straße abgekommen sein und sich überschlagen haben.

Streamingdienst Paramount+ kommt Ende 2022 nach Deutschland

Laut Angaben des Magazins passierte der Unfall nicht am Drehort — sondern auf dem Weg von Santa Rosalita (wo die Crew gearbeitet hatte) zum örtlichen Flughafen. Warum der Lenker die Kontrolle über den Wagen verloren hatte, ist indes nicht bekannt.

Informationen zu den Toten

Bei den Toten handelt es sich um die beiden Schauspieler Raymundo Garduño Cruz und Juan Francisco González Aguil — das bestätigte auch die örtliche Polizei. Zu den Verletzten gehören zwei namentlich nicht genannte Schauspieler sowie Crewmitarbeiter. Sie alle sollen sich in nicht lebensgefährlicher Verfassung befinden.