Schlagersängerin Michelle mit 50 auf dem Playboy-Cover – die Bilder!

Paul VerhobenPaul Verhoben | 09.03.2022, 08:26 Uhr
Michelle im Playboy 2022
Michelle im Playboy 2022

Sacha Höchstetter für PLAYBOY Deutschland April 2022

Großartige Bilder: Die Schlagersängerin Michelle möchte mit ihrem Nacktauftritt in der April-Ausgabe des Playboy anderen Frauen Mut machen.

„Mit 50 Jahren bin ich so schön wie noch nie. Ich denke, wenn man an sich arbeitet und gut mit sich umgeht, kann man auch nach mehreren Schwangerschaften und mit 50 Jahren noch so aussehen wie ich heute“, sagte die Sängerin, die zurzeit auch in der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ zu sehen ist, dem Männermagazin im Interview.

Michelle übertreibt’s nicht mit Sport

„Das Wichtigste ist aber natürlich, dass man sich wohlfühlt. Es gibt ja viele Frauen, die sagen, sie fühlen sich zu alt, zu dick. Denen möchte ich sagen: Nein, man kann immer an sich arbeiten“, so Michelle, die bürgerlich Tanja Gisela Hewer heißt, im Playboy.

Mit diesem Gedanken möchte die Sängerin allerdings niemanden zu übertriebenen Sportprogrammen animieren: Auch sie selbst „renne jetzt nicht jeden Tag ins Fitness-Studio – dafür bin ich viel zu sehr Mutter und habe zu wenig Zeit“, sagte sie. „Aber trotzdem sind Sport, Bewegung und Ernährung sehr wichtig. Und Selbstliebe spielt eine große Rolle: Wie gehe ich mit mir um? Weiß ich mich zu schätzen? Es geht darum, zu sich zu stehen und Dinge an sich zu akzeptieren, die man nicht ändern kann.“




Schon 2006 auf dem Playboy-Cover

Die Schlagersängerin („Wer Liebe lebt“) feiert in der neuen Ausgabe bereits ihren zweiten Playboy-Auftritt. Im Jahr 2006 hatte sie schon einmal die April-Titelseite des Männermagazins geziert, dessen deutschsprachige Erstausgabe 1972, in ihrem Geburtsjahr, erschien. So ist das Datum ihres aktuellen Playboy-Engagements mit Bedacht gewählt: „Ich bin jetzt 50 – genauso wie der Playboy. Es war mir also schon mal eine Ehre, zum 50. Playboy-Jubiläum so eine Anfrage zu bekommen“, sagte Michelle im Interview zu ihrer Aktfotostrecke.

Zumal Playboy heute auch für Emanzipation stehe, so die Sängerin. „Die Frau heute darf einfach viel mehr Frau sein. Sie darf sich selber leben, ihren Körper zeigen, freizügig sein. Sie muss sich nicht mehr verstecken. Das finde ich großartig, schließlich ist der Mensch nackt geboren. Es ist für mich das Normalste, sich so zu zeigen, wie Gott einen schuf.“

Zurzeit ist Michelle auch in der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ zu sehen (freitags, 20.15 Uhr). Dort tanzt sie ziemlich erfolgreich an der Seite von Profitänzer Christian Polanc. Und: Am 6. Mai erscheint ihr neuestes Album „30 Jahre Michelle – Das war’s … noch nicht“.

Die April-Ausgabe des Playboy gibt’s am 10. März.

Michelle Let's Dance Polanc

Sacha Höchstetter für PLAYBOY Deutschland April 2022

Das ist Michelle

Michelle, die mit bürgerlichem Namen Tanja Gisela Hewer heißt, wurde in Villingen-Schwenningen geboren und ist nun seit über 30 Jahren eine der bekanntesten sowie erfolgreichsten deutschen Schlagerstars.

Die Liebe zur Musik entdeckte Michelle früh in ihrer Jugend, nachdem sie im Alter von zehn Jahren in eine Pflegefamilie gegeben wurde. Mit gerade einmal 14 Jahren sammelte Michelle ihre ersten Erfahrungen auf der Bühne, als sie Sängerin einer lokalen Band wurde.

Der Grundstein ihrer musikalischen Zukunft liegt in ihrem ersten Auftritt beim Südwestfunk begründet, als Kristina Bach, eine bekannte Schlagersängerin, das junge Talent entdeckte. Im Jahr 1993 veröffentlichte Michelle ihre erste Single „Und heut Nacht will ich tanzen“ und sicherte sich ihre erste Performance in der legendäre ZDF-Hitparade.

Erstes Album erschien 993

Ihr erstes Studioalbum „Erste Sehnsucht“ (1993) veröffentlichte die Schlagersängerin noch im gleichen Jahr und arbeitete parallel bereits an ihrer zweiten Studioproduktion „Traumtänzerball“ (1995), welche sie nur zwei Jahre später herausbrachte. Einen weiteren Meilenstein in Michelles Karriere markierte das Jahr 2001, in welchem sie den Vorentscheid des Eurovision Song Contest gewann und somit im gleichen Jahr Deutschland beim ESC vertreten durfte.

Nachdem sie 1997 knapp eine Teilnahme verfehlte, erzielte sie 2001 den 8. Platz für Deutschland. Im gleichen Jahr wurde sie mit der Goldenen Stimmgabel als „Erfolgreichste deutsche Schlagersängerin“ (2001) ausgezeichnet und erhielt zum ersten Mal den Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie „Solokünstlerin – Schlager“.

Von Schlaganfall erholt

Im Jahr 2003 folgte ein persönlicher Tiefschlag, als Michelle kurz vor einem ihrer Auftritte einen Schlaganfall erlitt. Zwar erholte sie sich gänzlich, zog sich aber vorerst aus dem Musikbusiness zurück. Zwei Jahre später meldete die Schlagerikone sich mit ihrem neuen Album „Leben“ (2006) zurück, welches binnen weniger Wochen an die Chartspitze schoss und Goldstatus erhielt. Im gleichen Jahr nahm sie als prominente Teilnehmerin an der Sendung „Dancing on Ice“ teil.

Aufgrund erneuter gesundheitlicher Probleme sagte Michelle im Jahr 2007 ihre Tournee ab.

In der Jury von DSDS

Mit neuer Energie kehrte sie auch aus dieser privaten Pause zurück und veröffentlichte mit „Goodbye Michelle“ (2009) und „Der beste Moment“ (2010) ihre neuen Studioalben. Im Jahr 2011 und 2012 war sie Mitglied der Jury der RTL2-Show „My Name Is“ und saß in den Jahren 2016 und 2017 an der Seite von Dieter Bohlen in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL). Ihr aktuelles Album „Tabu“ veröffentlichte Michelle im Jahr 2018.

Michelle hat drei Töchter aus insgesamt drei Ehen. Unter anderem war sie mit Matthias Reim verheiratet (1999-2001), mit welchem Sie im Juni 2018 den Megahit „Nicht verdient“ landete, der mit über 60 Millionen Views auf YouTube zu den erfolgreichsten Schlagerhits überhaupt zählt. (KT/RTL/PB)

Weitere Playboy-Motive mit Michelle gibt’s exklusiv hier!