„Tiger King“: Joe Exotic bittet Fans um 500.000 Dollar — und ruft Spendenseite ins Leben

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 05.01.2022, 23:34 Uhr

Netflix

Der „Tiger King“-Streit geht weiter. Nun appelliert der inhaftierte Zoobesitzer Joe Exotic an seine Fans für ihn zu spenden — und ruft eine Spendenseite im Internet ins Leben.

Joe Exotic (58) und Carole Baskin (60) werden in diesem Leben keine Freunde mehr — soviel steht fest. Die beiden aus der Netflix-Serie „Tiger King“ bekannten Erzfeinde zoffen sich seit Jahren und versuchen, die Existenz des anderen zu ruinieren. Dabei sitzt Joe Exotic seit mehreren Jahren im Gefängnis — nutzt seine Reichweite aber, um für seinen Kampf gegen Baskin Unterstützung zu bekommen. Nun rief er eine Spendenseite ins Leben — mit einem ganz besonderen Zweck.

Joe Exotic mit eigener „GoFundMe.com“-Spendenseite

Exotic (bürgerlich: Joseph Allen Maldonado-Passage) möchte von seinen Fans die imposante Summe von 500.000 Dollar bekommen. Dies soll die Kosten für seinen Gerichtsstreit mit der umstrittenen und von ihm bis aufs Blut verhassten Tierschützerin Baskin decken. Auf der Spendenplattform „Gofundme.com“ schreibt Exotic eine ausführliche Erklärung. „Hallo alle zusammen, hier ist Joe Exotic. Ich sitze gerade im Gefängnis und schreibe dies über meinen Anwalt John Philips“. Anschließend erläutert die Geschichte seines Kriegs mit Baskin sowie der Tierrechtsorganisation PETA. Er beschreibt, wie er betrogen und um sein Eigentum gebracht wurde — und über die horrenden Gerichtskosten, die durch diesen Streit entstanden sind.

Dringliches Appell

Dann wird es so richtig dramatisch. „Seit ich im Gefängnis bin, sind meine Eltern gestorben, meine Freunde gestporben und meine Ehe zerbrach“. Exotic weiter: „Ich werde das Gefängnis mit meinen Kleidern auf dem Rücken, einem Urteil von 1 Million Dollar und ohne Wohnung oder Kleidung verlassen. Mein Gesundheitszustand verschlechtert sich, und das Gefängnis war nicht gerade freundlich. Einfach gesagt, ich kann keinen Neuanfang machen, bevor ich @$&#!%! Carole Baskin zurückgezahlt habe.“

Ob die Petition erfolgreich sein wird, ist fraglich: Bislang kamen nur 15 (!) Dollar zusammen.

Netflix

Mordaufträge, Tierrechtsverletzungen, Klagen

Joe Exotic sitzt seit 2019 eine 22-jährige Gefängnisstrafe ab. Er soll einen Auftragskiller auf Carole Baskin gehetzt haben — und verstieß mehrfach gegen Tierrechte. Klagen sind im „Tiger King“-Kosmos allgegenwärtig – nicht nur unter den Protagonisten. Vor kurzem wurde die Serie von den „Ace Ventura“-Machern wegen Urheberrechtsverletzung geklagt — eine weitere Klage ließ nicht lange auf sich warten.