Freitag, 20. Juni 2014 19:16 Uhr

„Mission: Impossible 5“: Dreh im Westminster-Palast wird gestattet

Hollywoodstar Tom Cruise darf als erster Schauspieler im ‚Palace of Westminster‘ in London drehen.

"Mission: Impossible 5": Dreh im Westminster-Palast wird gestattet

In dem auch oft als Houses of Parliament bezeichneten Gebäude tagt das aus dem House of Commons und dem House of Lords bestehende britische Parlament. Die Produzenten des fünften Teils von ‚Mission: Impossible‚ sind besonders stolz, die Drehgenehmigung bekommen zu haben.

Mehr zum Thema: Tom Cruise datet angeblich seit Monaten die hier

Ein Insider verriet gegenüber der britischen Zeitung ‚The Sun‘: „In ‚MI5‘ werden einige berühmte Londoner Gebäude auftauchen, aber die Houses of Parliament sind einfach der größte Coup. Können Sie sich vorstellen, wie aufgeregt die Drehbuchautoren sein werden, was sie alles im House of Commons und House of Lords machen können? Auch im Shard, im höchsten Gebäude der EU, soll gedreht werden und im Olympiastadion.“

Bevor es nach London geht, wo eine Verfolgungsjagd mit dem Motorrad und eine auf dem Boot auf der Themse stattfinden soll, reist Tom Cruise zuerst auf die Kanarischen Inseln, wo einige Szenen auf Teneriffa gedreht werden sollen. (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren