24.03.2020 12:09 Uhr

Lucia Bose: Die erste große italienische Filmdiva ist tot

imago images / Pacific Press Agency

Entdeckt wurde sie von Luchino Visconti, für Antonioni und Fellini stand sie vor der Kamera: Jetzt ist die italienische Diva Lucia Bose im Alter von 89 Jahren gestorben.

Die italienische Schauspielerin Lucia Bose, eine der ersten Diven des italienischen Nachkriegskinos, ist am Montag im Alter von 89 Jahren gestorben. Dies teilte ihre Familie mit. „Liebe Freunde … ich teile Euch mit, dass meine Mutter Lucia Bose verstorben ist. Sie ist jetzt am besten Ort“, schrieb ihr Sohn Miguel, ein in Spanien und Italien bekannter Popstar, auf Twitter.

Lucia Bose: Die erste große italienische Filmdiva ist tot

imago images / ZUMA Press

Bose, die in den letzten Jahren vorrangig mit blauem Hauphaar herumlief, arbeitete mit großen italienischen Regisseuren zusammen. So spielte sie in Michelangelo Antonionis „Chronik einer Liebe“ von 1950 und in Federico Fellinis „Satyricon“ von 1969.

In einer Konditorei entdeckt

Bose, deren richtiger Name Lucia Borloni war, wurde am 28. Januar 1931 in Mailand geboren. Sie kam ins Filmgeschäft, nachdem der Regisseur Luchino Visconti sie in einer Konditorei in Mailand entdeckt hatte. Später zog sie nach Spanien, nachdem sie den spanischen Stierkämpfer Luis Miguel Dominguin geheiratet hatte, von dem sie sich 1967 scheiden ließ. (dpa/KT)