20.08.2020 19:22 Uhr

Popsänger stirbt während Livestream: Tavy Pustiu von Zug erfasst

Tavy Pustiu, ein Popsänger aus Rumänien, ist am Wochenende bei einem tragischen Unfall gestorben. Der Unfall passierte während eines Livestreams auf Facebook.

https://www.facebook.com/tavy.pustiu

Der eher mäßig erfolgreiche rumänische Sänger Tavy Pustiu war mit seiner Frau im Auto unterwegs. Gut gelaunt streamt er die Autofahrt für seine Fans und Freunde live auf Facebook. 

Sie wollte Bahnübergang überqueren

Völlig ahnungslos was in den nächsten Sekunden passieren wird, sitzt der Sänger auf dem Beifahrersitz des weißen Ford Fiesta. Er hört Musik, raucht und scheint gut gelaunt zu sein.

Für kurze Zeit sieht man die Beifahrerin, bei der es sich um seine 24-jährige Frau handeln soll. Laut Medienberichten wollten die beiden am vergangenen Wochenende einen Bahnübergang überqueren, da passiert das Unglück.

Er schreit

Nördlich von der rumänischen Hauptstadt Bukarest in der Stadt passiert es dann. Tavy Pustius Frau will den Bahnübergang überqueren und hält aus ungeklärten Gründen auf den Schienen an.

Während des Facebook-Livestreams sieht man den Sänger anfangs noch gut gelaunt zur Musik wippen. Als er dann jedoch nach rechts schaut, scheint er den Zug auf sich zukommen zu sehen. Er schreit, dann endet das Video.

Er war sofort tot

Laut der „Bild“-Zeitung hatte Pustius keine Chance, er soll auf der Stelle tot gewesen seine. Seine Frau wurde schwer verletzt und befindet sich nach dem Unfall in einer Klinik.

Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist aktuell nicht bekannt. Ein Polizeisprecher erklärt jedoch: „Der Unfall geschah aufgrund der Nichteinhaltung der Regeln am Bahnübergang.“

Auto ist ein Totalschaden

Das Auto wurde bei dem Unfall völlig zerstört, das zeigen Bilder von der Unfallstelle, die auf der rumänischen Nachrichtenseite Livertatea veröffentlicht wurden.

Der weiß Ford Fiesta wurde seitlich von dem Zug erfasst, das Dach wurde von komplett vom Wagen abgetrennt und nach hinten gebogen.