20.04.2020 11:16 Uhr

Starfotograf Peter Beard nach Verschwinden tot aufgefunden

Peter Beard 2014; Foto: imago images / APress

Peter Beard ist seit Ende März spurlos verschwunden. Weil der Starfotograf unter Demenz gelitten haben soll, machte sich die Familie natürlich Sorgen. Nun hat man den berühmten Künstler tot im Wald im Bundesstaat New York aufgefunden.

Polizei und Feuerwehr suchten unmittelbar nach der Vermisstenanzeige das Gebiet nahe seines Studios mit Hunden, Drohnen und Wärmebildkameras ab, fanden den 82-Jährigen jedoch nicht. Drei Wochen später gibt es nun die traurige Gewissheit. 

Quelle: instagram.com

Er ist in freier Natur gestorben

Der Starfotograf Peter Beard ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Die ‚New York Times‘ berichtete, dass die East Hampton Police am 19. April eine männliche Leiche auf Long Island im Bundesstaat New York fand, die zu den Beschreibungen Beards passte. In einem Statement, dass seine Familie am Sonntag veröffentlichte, hieß es: „Er ist dort gestorben, wo er lebte: In der Natur“.

Seine Tochter Zara Beard teilte am Sonntagabend ihren rührenden Abschied von ihrem Vater mit ihrer Instagram-Gefolgschaft. „Während es unmöglich ist, diesen enormen Verlust zu beschreiben, kann man sagen, dass die Welt heute, mit dem Tod meines Vaters, ein bisschen Magie verloren hat. Obwohl ich die Bestätigung seines physischen Todes erhalten habe, lebt er in meinem Herzen und meinem Kopf weiter und wird für immer geliebt.“

View this post on Instagram

While it is impossible to describe what a loss of this magnitude feels like, today it is safe to say that with the loss of my dad the world lost a little bit of its magic. Although I have received confirmation of his physical death, in my heart and mind he will live on and be loved forever. Thank you so much again to everyone who helped myself and my family in any and every way. Thank you for all the loving messages of support. Your kindness has been an enormous source of strength and it will never ever be forgotten. “Goodbyes are only for those who love with their eyes. Because for those who love with heart and soul there is no such thing as separation” – Rumi. Rest In Peace, my beloved father, Peter Hill Beard- January 22nd 1938- forever . #legendsneverdie

A post shared by Zara Beard (@zara_beard) on

Kurz nach seinem Verschwinden am 31. März schrieb Beards Tochter Zara auf Instagram: „Ich weiß, das ist die schwierigste Zeit, um euch nach Hilfe zu fragen. Aber mein Vater ist irgendwo da draußen, vermisst. Er ist stark, aber die Nächte waren kalt und er hat Herzprobleme und ich habe Angst, dass mit jeder Minute, die vergeht, die Hoffnung schwindet, dass er überlebt.“

Der Fotograf hinterlässt seine dritte Ehefrau Nejma Beard, die er 1986 heiratete und seine Tochter Zara.

Der Fotograf war mit vielen legendären Künstlern befreundet und arbeitete auch mit ihnen zusammen, darunter Andy Warhol, Francis Bacon, Truman Capote und Salvador Dalí. Er hat auch viele bekannte Leute wie Iman, David Bowie und Mick Jagger fotografiert. Am bekanntesten wurde er aber für seine atemberaubende Fotografien, die er abseits der Glamour-Welt in der Wildnis Afrikas aufnahm.

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren