19.09.2020 19:25 Uhr

Darum will Cardi B wirklich die Scheidung

Cardi B will sich von Offset scheiden lassen. Der Grund für das Eheaus ist allerdings nicht seine notorische Untreue, wie die Rapperin jetzt verriet.

imago images / MediaPunch

Es ist aus und vorbei. Diese Woche reichte Cardi B (27) nach drei Jahren Ehe den Antrag auf Scheidung in Fulton County, Georgia, ein. Sofort begannen die Spekulationen um den Grund für die endgültige Trennung. 

Weil Offset (28) sie in der Vergangenheit bereits betrogen hatte, lag die Vermutung nahe, dass der Rapper erneut die Finger nicht von anderen Frauen lassen konnte. „Einmal ein Fremdgeher, immer ein Fremdgeher“, heißt es schließlich im Volksmund.

Cardi B und Offset haben oft gestritten

Am Freitag räumte der „WAP“-Star auf Instagram-Live selbst mit diesen Gerüchten auf. Sie betont, dass der Migos-Musiker keine weiteren Affären gehabt hätte. Die emotionalen Narben von seiner früheren Untreue hätten die Liebe dann aber doch entzweit.

Sie sagt in dem Video: „Ich hatte die Nase voll vom ständigen Streiten. Ich ertrage es nicht mehr, nie einer Meinung zu sein. Es hat sich nicht mehr so angefühlt wie davor, bevor er mich betrogen hat. Ich möchte lieber alleine sein. Versteht ihr, was ich meine? Ich brauche eine Pause von Menschen.“

Sie weint nicht um die Beziehung

So trübsinnig kennt man die aufgedrehte Grammy-Gewinnerin sonst eigentlich gar nicht. Trotz ihrer Trauer über das Ende der Ehe, scheint es ihr den Umständen entsprechend gut zu gehen. „Ich danke euch allen sehr für eure Unterstützung. Aber ich brauche sie nicht wirklich. Ich bin okay“, fährt sie fort. „Ihr sollt wissen, dass ich bisher keine einzige Träne vergossen habe. Dieses Mal habe ich nicht geweint. Wollt ihr wissen warum? Der Grund für meine Scheidung ist nicht der Scheiß, der davor passiert ist. Es geht nicht um Fremdgehen. Ich höre Leute sagen ‚Oh, er wird schon wieder Vater‘, aber das ist eine Lüge.“

Tochter Kulture soll bei ihr leben

Für die gebürtige New Yorkerin geht das Leben weiter. Wie „USA Today“, berichtet, will sie das alleinige Sorgerecht für die zweijährige Tochter Kulture. Sie fordere zudem eine gerechte Aufteilung des gemeinsamen Vermögens, außerdem soll Offset demnach Unterhalt für das Kind und die Anwaltskosten für die Scheidung zahlen.

Es geht hier sicher um eine ganze Stange Geld, denn die beiden Musiker gehören zu den erfolgreichsten Rap-Stars der vergangenen zwei Jahre.

Galerie

Wann kommt endlich ein neues Album?

Vielleicht schafft es die ehrgeizige Cardi B aber auch aus der Scheidung musikalisches Kapital zu schlagen! Wenn Musiker ihre Trennung im Studio verarbeiten, kommen dabei oft großartige Alben heraus. Man erinnere sich an Nicki Minajs (37) LP „The Pinkprint“, Kanye Wests (43) Album „My beautiful dark twisted fantasy“ und natürlich „Back to Black“ von der verstorbenen Sängerin Amy Winehouse. (27)

Zu diesem Thema hat sich die Musikerin aber klar und deutlich geäußert. Sie wird erst ein Album aufnehmen, wenn die Corona-Epidemie vorbei ist, wenn sie wieder ganz normal mit den Produzenten und Kollegen im Studio arbeiten kann.

Bis dahin heißt es sich gedulden. Zum Glück veröffentlichte sie erst am Freitag ihre neue Single „Me Gusta“ mit Anitta (27) und Myke Towers (26), während ihr Mega-Hit „WAP“ mit Megan Thee Stallion (25) aktuell auf Platz 1 der weltweiten Charts steht.

(LaKrim)

Das könnte Euch auch interessieren