6 Hollywood-Kinder, die komplett abgestürzt sind

Redaktion VideoRedaktion Video | 25.05.2022, 16:14 Uhr

 

Diese Kinder standen aufgrund ihrer berühmten Eltern immer in der Öffentlichkeit. Doch den Ruhm haben sie nicht verkraftet. Welche Hollywood-Kinder tragische Schicksale erleiden mussten, erfahrt ihr im Video.

Ein trauriges Beispiel ist Peaches Geldof (†25), die Tochter von Rockmusiker Bob Geldof und der Fernsehmoderatorin Paula Yates (†41). Leider ist sie viel zu jung gestorben. Sie hatte es geschafft, sich selbst einen Namen zu machen und arbeitete als Model, Kolumnistin, Moderatorin und DJane. Doch den Ruhm hat Peaches nie verkraftet.

Die Blondine nahm jahrelang Drogen und starb 2014 an einer Überdosis. Sie hinterließ ihren Mann Thomas Cohen und zwei Kinder.

Christian Brando & Co.: Vom Kinderstar zur Suchterkrankung

Das Leben von Marlon Brandos Sohn Christian nahm auch eine unvorhersehbare Wendung. Er sorgte mit einer schlimmen Tat international für Schlagzeilen. Nach einem Streit in der Villa seines Vaters erschoss Christian 1990 den Freund seiner schwangeren Halbschwester Cheyenne. Er musste dank guter Anwälte und des Geldes seines Vaters nur für fünf Jahre ins Gefängnis.

Doch auch danach geriet er immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt. Christian Brando verstarb am 26. Januar 2008 mit nur 49 Jahren, nachdem er zuvor an einer Lungenentzündung erkrankt war. Seine Halbschwester Cheyenne Brando nahm sich 1995 mit nur 25 Jahren das Leben, als ihr das Sorgerecht für ihren Sohn Tuki entzogen worden war.

Cameron Douglas, der Sohn von Schauspieler Michael Douglas, musste auch ins Gefängnis. Der Grund: Cameron dealte mit Drogen und wurde mit Heroin erwischt. Nach sieben Jahren kam er wieder frei und mittlerweile hat er sein Leben wieder im Griff! Cameron wurde Ende 2017 zum ersten Mal Vater und 2020 kam sein zweites Kind zur Welt.

Bobbi Kristina Brown starb wie ihre Mutter

Tragisch ist auch die Lebensgeschichte von Whitney Houston und ihrer Tochter Bobbi Kristina Brown, die nur wenige Jahre aufeinander starben. Die Sängerin wurde 2012 leblos in einer Badewanne aufgefunden. Als Todesursache wurde neben Ertrinken auch eine Herzkrankheit und Kokainkonsum genannt. Sie wurde nur 48 Jahre alt.

Ihre Tochter erlitt nur drei Jahre später ein ähnliches Schicksal. Bobbi Kristina Brown wurde 2015 ebenfalls bewusstlos in der Badewanne entdeckt. Sie hatte einen gefährlichen Drogencocktail im Blut und verstarb wenige Monate später. Die Tochter der „I Will Always Love You“-Interpretin schied mit nur 22 Jahren aus dem Leben.

Charlie Sheen: Eskapaden und HIV

Charlie Sheen ist der Sohn von Hollywood-Legende Martin Sheen und stürzte trotz eigener erfolgreicher Karriere in der Vergangenheit richtig ab. Im Jahr 2011 wurde er nach einem Streit mit Chuck Lorre, dem Macher von „Two And A Half Men“, wegen Alkohol- und Drogeneskapaden und Wutausbrüchen gekündigt. Im Jahr 2015 gab er bekannt, sich mit dem HI-Virus infiziert zu haben. Mittlerweile hat er sein Leben umgekrempelt. Dazu kam es, weil er erkannte, dass er „zu verantwortungslos“ war, um sich um seine Kinder zu kümmern.