Beauty-OP, Drogen und mehr: Jenke von Wilmsdorffs krasseste Experimente

Redaktion VideoRedaktion Video | 02.05.2022, 18:56 Uhr

Jenke von Wilmsdorff probiert im Fernsehen das aus, was andere Menschen nie freiwillig durchleben möchten. Drogen, Beauty-Ops, immenser Fleischkonsum- das sind seine krassesten Experimente.Jenke von Wilmsdorff ist für extreme Selbstversuche bekanntDer Moderator setzt dabei oft seine Gesundheit aufs SpielDies sind seine bisher krassesten Experimente Ob Magersucht, Drogen oder Schönheits-OPs -Der ehemalige RTL-Journalist Jenke von Wilmsdorff (56) probiert es aus. Mittlerweile vollzieht er seine gewagten Versuche für ProSieben – doch das bedeutet nicht, dass sie weniger waghalsig wären. Hier eine Auflistung seiner spektakulärsten Experimente.Jenke von Wilmsdorff: Beauty-Ops, Drogen, Magersucht durch ExtremdiätZu Beginn des letzten Jahres fand das extreme Schönheitsexperiment statt, bei dem sich der Selbstversuchler mehr als 60 Eingriffen unterzog. Das Ziel war es hierbei, binnen 100 Tagen 20 Jahre jünger auszusehen, dazu ließ er sich die eine Hälfte seines Gesichts chirurgisch behandeln und die andere kosmetisch.Eine seiner umstrittensten Reportagen war jedoch das Drogen-Selbstexperiment. Hierbei nahm er Ecstasy, LSD, Speed, Ritalin und K.-o.-Tropfen. Nach Letzteren erlitt Jenke anscheinend eine 17-stündige Gedächtnislücke.Auch interessant:Ein weiteres gesundheitsgefährdendes Extrem testete er 2016 im Magersuchtsexperiment. Hierbei begab sich Jenke für 28 Tage auf eine Extremdiät, woraus er am Ende stark geschwächt und mit zehn Kilo weniger auf der Waage hervorging.Jenke von Wilmsdorff setzt Gesundheit aufs SpielWährenddessen wurde er von seinem Arzt vor einem erhöhten Herzinfarktrisiko gewarnt, welches dieser Versuch mit sich zog und auch noch Wochen später fühlte er die Folgen dieser Reportage. Auch sein Fleischexperiment stellte sich als nicht ungefährlich heraus, hierbei ernährte sich der gebürtige Bonner zwei Wochen lang täglich von Billigfleisch.Besonders krass: Der TV-Star erlitt nach wenigen Tagen einen Gichtanfall. In den darauffolgenden zwei Wochen ernährte von Wilmsdorff sich ausschließlich vegan, womit es ihm signifikant besser ging, danach wurde Jenke vollständig zum Vegetarier.Für den Fernseh-Journalisten besonders einprägsam dürfte sein Pflegefall-Experiment aus dem Jahr 2019 gewesen sein. Hierbei musste er sich eine Woche lang waschen und füttern lassen!Danach tauschte er eine Woche die Rollen und arbeitete als Pfleger. „Das intimste Experiment, das ich je gemacht habe“, sagte er hierzu. Aber nicht jedes Projekt des Selbsttesters hatte unbedingt negative Auswirkung auf ihn.2018 ging es darum, dass der Fernseh-Journalist, welcher zu diesem Zeitpunkt seit 37 Jahren täglich fast 30 Zigaretten rauchte, für fünf Wochen auf die Glimmstängel verzichten musste. Er schaffte es tatsächlich durchzuhalten und wollte auch danach rauchfrei bleiben, ob er dies vollbracht hat, ist jedoch unbekannt.Jenke von Wilmsdorff, der durchaus seine Grenzen bei Experimenten hat, ist wohl der krasseste Mann im deutschen Show-Business! Das zahlt sich jedoch aus, denn seine Experimente versammeln immer jede Menge Zuschauer vor dem Fernseher.