Die unglaubliche Transformation von Hape Kerkeling

Redaktion VideoRedaktion Video | 21.05.2022, 17:46 Uhr

Kaum ein Entertainer wird in Deutschland so universal geliebt wie Hape Kerkeling. Der Komiker hat sich über die Jahre gewaltig verändert: Wir nehmen euch mit auf eine kleine Zeitreise.Hape Kerkeling feierte schon in den Achtzigern seinen DurchbruchSeither hat er sich krass verändertWir zeigen euch seine TransformationWenn das Lamm „Hurz!“ schreit und Königin Beatrix „lecker Mittagessen“ will, ist eines klar: Hier kommt Hape Kerkeling. Die TV-Legende hat die deutsche Comedy-Szene mit seinen Sketchen und Filmen nachhaltig geprägt.Im Lauf der Zeit hat der Komiker eine unglaubliche Transformation durchgemacht. Im Video zeigen wir euch seine Veränderung.Hans-Peter „Hape“ Kerkeling startete seine Karriere in den 1980er Jahren. 1984 gelang ihm auch im Alter von 20 Jahren der deutschlandweite Durchbruch, und zwar mit seiner eigenen TV-Sendung „Känguru“. Von da an ging es für Hape karrieretechnisch steil bergauf.Hape Kerkeling scheut sich nicht vor verrückten Kostümen1989 startete Hape Kerkeling seine Sendung „Total Normal“. Aus dieser Zeit stammen auch seine beiden bekanntesten Gags. Verkleidet als die damalige niederländische Königin Beatrix gelang es ihm, vor laufenden Kameras im Schloss Bellevue vorzufahren.Als Opernsänger zur Klavierbegleitung seines Kollegen Achim Hagemann bot Hape eine eigenwillige Interpretation von „Peter und der Wolf“. Aus dieser Aktion stammt die legendäre Zeile: „Das Lamm schreit: Hurz!“Für Hape ging es in den Neunzigern sehr erfolgreich weiter. 1993 erschien sein erster Kinofilm „Kein Pardon“, in dem er einen satirischen Blick auf die Medienbranche wirft.Auch in den 2000ern begeisterte der Star die Zuschauer mit mehreren TV-Sendungen und dem Film „Samba in Mettmann“.Auch interessant:Man sieht Hape nicht mehr so häufig im TV2001 unternahm Hape Kerkeling eine 630 Kilometer weite Pilgerreise auf dem Jakobsweg. In seinem Buch „Ich bin dann mal weg“ erinnert er sich an diese Reise.2006 und 2007 moderierte er zusammen mit Nazan Eckes „Lets Dance“. Dort überraschte er gerne mit ausgefallenen Outfits.2014 verkündete der TV-Liebling seinen Rückzug aus dem Showgeschäft. Seit 2022 ist er jedoch wieder gelegentlich im Fernsehen unterwegs, mittlerweile plant RTL neue Formate mit ihm.