Enthüllt! Camilla hatte Mitleid mit Lady Di für schwieriges Leben als Royal

Redaktion VideoRedaktion Video | 12.05.2022, 20:24 Uhr

Lange Zeit wurde Herzogin Camilla für ihre Affäre mit Prinz Charles vom britischen Volk missbilligt. Nun kommt heraus, dass Herzogin Camilla all die Jahre Mitleid mit Lady Diana und ihrem Leben hatte.2005 heirateten Herzogin Camilla und Prinz CharlesLange Zeit wurde sie mit Lady Diana verglichenHerzogin Camilla zeigt Mitleid mit der verstorbenen Prinzessin Es dauerte lange, bis Herzogin Camilla (74) ihren Platz in der britischen Königsfamilie fand. Ihre Affäre mit Prinz Charles (73) während seiner Ehe mit Lady Diana (†36) warf kein gutes Licht auf sie. Lady Diana hat sich nie wirklich an das Leben als Royal gewöhnen können. Nun enthüllt ein Buch von Tina Brown (68), dass Herzogin Camilla dafür Verständnis hat.Herzogin Camilla hatte Mitleid mit Lady DianaIm Buch „The Palace Papers: Die Windsors, die Macht und die Wahrheit“ von Tina Brown, das 2022 erschienen ist, wird auch die Transformation von Camilla zum Royal behandelt. Der zweiten Ehefrau von Prinz Charles soll die Umstellung nämlich auch nicht gerade leicht gefallen sein.Das erzählen Christina Garibaldi und Christine Ross laut „Express“ im Podcast „Royally US“ und stützen sich dabei auf das Buch. Laut der Autorin soll Herzogin Camilla Mitleid mit Lady Di, der Mutter von Prinz William (39) und Prinz Harry (37), für ihr schwieriges Leben als Teil der Königsfamilie entwickelt haben.Auch interessant:Die beiden Frauen wurden für eine lange Zeit stets gegenübergestellt, wobei Herzogin Camilla niemals die Beliebtheit von Lady Diana erreichen konnte. Nachdem sich ihr eigenes Leben durch die Hochzeit mit Prinz Charles 2005 komplett verändert hatte, soll sie mit der verstorbenen Prinzessin mitgefühlt haben.Herzogin Camilla scheint demnach Verständnis für Lady Diana und ihre Schwierigkeiten mit den royalen Gepflogenheiten entwickelt zu haben. Im Podcast wird darüber gesprochen, wie Tina Brown in ihrem Buch anführt, dass Camilla „eine harte Zeit hatte, sich an das royale Leben zu gewöhnen“.Herzogin Camilla musste sich an neues Leben gewöhnenHerzogin Camilla soll sich vor allem mit dem vollgepackten Terminkalender von Prinz Charles schwergetan haben. Zudem musste sie plötzlich in die Rolle als Herzogin schlüpfen und zahlreiche Aufgaben übernehmen.Tina Brown zufolge soll das in den ersten paar Jahren schon „überfordernd“ gewesen sein. Viel zu reisen, Reden halten, sich herauszuputzen und mit den Medien in Kontakt zu treten, soll Herzogin Camilla nie wirklich gemocht haben.Viel Übung und vor allem Zeit haben aus ihr dann einen Royal-Profi gemacht. Sie hat durch eigene Erfahrung selbst gemerkt, dass das royale Leben viel von einem abverlangt. Schließlich hat sie auch Mitgefühl für Lady Diana empfunden.Ein verblüffender Wandel: Lange hatte die zweite Ehefrau von Prinz Charles mit ihrem schlechten Image zu kämpfen – damit scheint nun Schluss zu sein. Denn mittlerweile hat Herzogin Camilla ihren Platz in der Königsfamilie gefunden. Nicht umsonst ist sie heute beliebter als je zuvor.