„Let’s Dance“-René Casselly über Zirkusleben: „Als Kind nie Freunde“

Redaktion VideoRedaktion Video | 20.05.2022, 13:34 Uhr

René Casselly ist einer der drei Finalisten von „Let's Dance“. Der Artist verbrachte den Großteil seines Lebens im Zirkus – in einem Interview verriet er, welche Schwierigkeiten damit verbunden waren.René Casselly steht im Finale von „Lets Dance“Der Artist ist im Zirkus aufgewachsen In seiner Vergangenheit war es schwierig, Freundschaften zu knüpfenIm „Lets Dance“-Finale 2022 kämpft René Casselly (25) um den Sieg und gilt als einer der Favoriten. Als Zirkuskind wurde ihm das Show-Gen bereits in die Wiege gelegt. Doch ganz leicht war das Leben als Artist nicht immer, wie er im „Bild“-Interview erzählt.  „Ich bin Artistenkind in vierter Generation und bin in den Zirkus hineingeboren worden. Das hieß: Wir haben wöchentlich die Städte gewechselt. Deshalb hatte ich als Kind nie Freunde – und wenn, dann haben sie mich schnell enttäuscht.“ Ein Trost für René waren damals immer seine Tiere. Zu welchen Tieren er bis heute eine besonders enge Bindung hat, erfahrt ihr im Video. So sieht das Leben von „Lets Dance“-Teilnehmer René Casselly heute ausDen Zirkus haben der „Lets Dance“-Star René Casselly und seine Familie mittlerweile aufgegeben. Anlass war unter anderem Corona, wie René der „Bild“ erzählt. Heute führen die Cassellys eine Tierpension, „als Dankeschön und Auffangstation für die Tiere“, so René. In Ungarn kümmern sie sich um die verschiedensten Tierarten, die auch von anderen Zirkussen kommen. Auch interessant:Für René ist das eine ganz neue Art zu leben, denn: „Das ist der erste feste Wohnsitz in meinem Leben. Ich habe ja vorher immer in Wohnwagen gelebt“, erzählt er. René Casselly steht im „Lets Dance“-FinaleNeben den Tieren nahm „Lets Dance“ in den letzten Monaten einen festen Platz in René Cassellys Leben ein. Nachdem er sich letzte Woche im „Lets Dance“-Halbfinale durchsetzen konnte, steht er in der Endrunde der Show. Den Sieg hatte der Artist zu Beginn allerdings nicht im Sinn, das hat sich geändert.  „Bei Let’s Dance wollte ich am Anfang einfach nur teilnehmen. Aber jetzt bin ich im Finale – und will deshalb auch gewinnen. Ich will alles raushauen – und der Sieg ist das Ziel. Aber es liegt nicht nur in meiner Hand. Ich werde gut performen, aber die Zuschauer entscheiden“, so René gegenüber „Bild“.  Sollte er tatsächlich den Pokal mit nach Hause nehmen, wäre es für ihn nicht der erste Sieg in einer TV-Show. 2021 gewann er „Ninja Warrior“, seit 2017 nimmt er regelmäßig an der Show teil. Seine akrobatischen Fähigkeiten hat er auch immer wieder bei „Lets Dance“ bewiesen. René Casselly und Tanzpartnerin Kathrin Menzinger begeisterten die Jury und Zuschauer Woche für Woche mit waghalsigen Choreos.