Paul Janke nackt im TV? Das sagt er dazu

Redaktion VideoRedaktion Video | 18.05.2022, 18:33 Uhr

Paul Janke ist seit seiner Zeit als „Bachelor“ nicht mehr aus dem TV wegzudenken. Doch kann er sich auch vorstellen, sich für Formate wie „Adam sucht Eva“ komplett nackt zu zeigen? Im „Promipool“-Interview verrät er es.Pauk Janke wurde als „Bachelor“ bekanntWürde er sich auch im Fernsehen komplett hüllenlos zeigen?Im „Promipool“-Interview verrät er dies und mehrPaul Janke (40) gilt seit zehn Jahren als Ur-„Bachelor“, obwohl er gar nicht der erste Mann auf der Suche nach der großen Liebe der RTL-Kuppelshow war.Dennoch wird er auch heute noch zum Thema Dating befragt und war auch beim „Liebe wagen”-Tag powered by „billiger-mietwagen.de“ in Köln vor Ort, um die Kandidaten des Blind Datings zu unterstützen.Im Interview mit „Promipool“ hat der Reality-Star verraten, wie er es findet, seit zehn Jahren noch als „Bachelor“ betitelt zu werden.Paul Janke verrät: In diesen Shows würde er nie mitmachenPaul Janke plaudert aus: „[…] ist natürlich eigentlich immer schön zu hören. […] Ich hab natürlich Glück gehabt, dass, auch wenn ich nicht der erste war, ich als der Erster wahrgenommen werden. […].“ Mit seiner Rolle als „Bachelor“-Urgestein kommt Paul Janke also nach wie vor gut zurecht.Auch interessant:Damit konnte er sich auch eine große Karriere im TV-Business sichern und war schon in einigen Formaten zu sehen. Doch bei welchen Sendungen wäre er auf keinen Fall mit dabei? Auch darüber sprach der Wahl-Mallorquiner offen.„‚Naked Attraction oder ‚Adam sucht Eva‘ – das sind einfach keine Formate für mich, auch ‚Sommerhaus‘ sehr schwierig. Da kann man immer sagen, ich steh für mich selber, aber trotzdem wird man ja irgendwie in so einen Topf geschmissen.“ Komplett ausziehen würde sich Paul Janke für eine TV-Show also nicht.Weiter erklärt der ehemalige „Bachelor“: „Dschungel war eigentlich lange Zeit auch kein Thema, ist aber mittlerweile irgendwie so ein Kultformat. Hab ich nicht gemacht, würde ich jetzt auch sagen niemals nie. Also ich würde sagen mittlerweile ist das auch ein kultiges Format, aber ansonsten hab ich eigentlich relativ viel gemacht.“