„Riverdale“: Serien-Aus nach Staffel 7 bestätigt

Redaktion VideoRedaktion Video | 20.05.2022, 12:40 Uhr

„Riverdale“ wird nach der 7. Staffel endgültig enden, das bestätigten die Produzenten der Serie. Für viele Fans dürfte das ein herber Schlag sein.„Riverdale“ endet nach Staffel 7Die Produzenten machten das Serien-Aus nun offiziellAuch ein Star der Show hat sich geäußertSchon seit über fünf Jahren und sechs Staffeln nehmen uns „Archie“, „Betty“ und Co. mit auf ihre Abenteuer in der Kleinstadt „Riverdale“. Die Produzenten der gleichnamigen Netflix-Serie haben aktuell bekanntgegeben, dass nach Staffel 7 Schluss ist.„Ich bin ein großer Anhänger davon, lang laufenden Serien einen angemessenen Abschied zu geben. Wir hatten gestern ein langes Gespräch mit Roberto [Aguirre-Sacasa] und er ist begeistert von der Entscheidung. Wir werden die Show so behandeln, wie sie es verdient“, so CW-Präsident Mark Pedowitz gegenüber „Deadline“.Es ist offiziell: „Riverdale“-Aus nach Staffel 7Mit der finalen „Riverdale“-Staffel kann man ab Frühjahr 2023 rechnen. Für viele Fans sicherlich ein herber Schlag. Schließlich sind die Stars rund um Cole Sprouse oder Lili Reinhart super beliebt. Diese jedoch haben sich schon länger ein Aus von „Riverdale“, gewünscht, weshalb viele von einem Befreiungsschlag sprechen.Auch interessant:Trotzdem kommt auch bei den Serienstars Wehmut auf, wie „Archie“-Darsteller KJ Apa bei den CW-Upfronts erklärte:„Ich bin traurig, mich in der nächsten Staffel von Riverdale zu verabschieden, von unseren Sets, unserer Crew, unseren Produzenten, unserer CW-Familie, aber ich kann für alle sprechen, für Cammy, Cole, Lili und den Rest unserer Besetzung: Wir sind so dankbar für die Unterstützung aller. […] Ohne die Fans wäre das alles nicht möglich.“Zwar werde er es nicht vermissen, seine Haare jede Woche rot färben zu müssen, dennoch verspricht der „Riverdale“-Star: „Die letzte Staffel werden wir mit einem Knall beenden, und wir können es kaum erwarten, es mit euch zu teilen.“