Schwänzt Prinz Harry Thronjubiläum für DIESEN Termin?

Redaktion VideoRedaktion Video | 06.05.2022, 10:54 Uhr

Das große 70. Thronjubiläum der Queen steht bald an. Gerüchten zufolge sollten auch Prinz Harry und Herzogin Meghan dort sein, doch nun hat sich der Royal offenbar umentschieden.Das 70. Thronjubiläum der Queen steht anKommen dazu auch Prinz Harry und Herzogin Meghan?Neuesten Informationen zufolge ist dies in GefahrDer Juni wird ein ganz besonderer Monat für die Royal Family. Endlich wird die Familie sich wieder vereinen – für die Queen, die in diesem Jahr ihr 70. Thronjubiläum feiern.Vom 2. bis zum 5. Juni dürfen sich die Briten auf ein viertägiges Feiertagswochenende freuen. Eingeleitet werden die Feierlichkeiten mit der traditionellen Parade Trooping the Colour.Sicher ein Grund für Freude bei der Queen! Umso mehr, weil sie bei dem großen Event von ihrer ganzen Familie umgeben sein wird.Kommen Prinz Harry und Herzogin Meghan doch nicht?Vor wenigen Wochen hatten mehrere Quellen berichtet, dass auch Harry und Meghan dafür aus den USA anreisen und sogar mit der Royal Family auf dem berühmten Balkon des Buckingham Palasts auftreten sollen.Nun berichtet „Daily Mail“ allerdings, dass Harrys Pläne sich geändert haben könnten. Laut der britischen Zeitung soll Omid Scobie, ein Freund der Sussexes und Autor des Enthüllungsbuches „Finding Freedom“, herausgefunden haben, dass Harry sich für drei Polo-Turniere in den USA angemeldet hat – und zwar vom 9. bis 15. Mai, vom 20. bis 29. Mai – und vom 3. bis 19. Juni.Auch interessant:Sollte diese Information stimmen, würde dies bedeuten, dass Harry doch nicht am ganzen Feierwochenende mit der Royal Family in England teilnehmen wird. Möglich wäre allerdings, dass der jüngere Sohn von Prinz Charles am 2. Juni bei der Parade Trooping the Colour vorbeischaut und gleich danach in die USA fliegt.Erst vor wenigen Wochen hatten Harry und Meghan die Queen überraschend besucht. Die beiden verbrachten einige Tage in Europa während der Invictus Games in den Niederlanden.Der Überraschungsbesuch wurde von der Öffentlichkeit als Zeichen gedeutet, dass sich die Wogen zwischen Harry, Meghan und dem Königshaus wieder geglättet haben könnten.Droht mit der möglichen Absage Harrys nun wieder alles zu zerbrechen? Laut Royal-Experte und Autor Tom Bower standen die Chancen ohnehin schlecht, Harry und Meghan im Juni bei den Feierlichkeiten zu sehen.„Es gab immer ernsthafte Zweifel, dass Harry und Meghan zu den Feierlichkeiten kommen würden. (…) Weil sie als Privatpersonen auf dem Balkon nicht im Rampenlicht stehen können“, so Bower gegenüber „MailOnline“.Prinz Harry hat SicherheitsbedenkenAuch das Thema Sicherheit soll für Harry eine große Rolle bei der Entscheidung spielen. Durch seinen Rücktritt aus dem britischen Königshaus verlor er einige Privilegien als Royal – unter anderem seinen Polizeischutz bei Aufenthalten in Großbritannien.In einem Anwaltsstatement der Sussexes hieß es vergangenen Januar: Sollten Prinz Harry und seine Familie keinen Polizeischutz erhalten, so werden sie auch nicht nach Großbritannien zurückkehren. Ob Harrys Besuch im Juni daran scheitert, bleibt offen.