Sophia Thiel meldet sich zurück: „Irgendwann läuft das Fass über“

Redaktion VideoRedaktion Video | 19.05.2022, 14:07 Uhr

Sophia Thiel macht derzeit eine schwere Zeit durch: Eine gute Freundin von ihr ist gestorben. Durch den Schicksalsschlag hat die Influencerin auch wieder stärker mit ihrer Essstörung zu kämpfen. Darüber spricht sie nun ganz offen.Sophia Thiels Freundin ist gestorbenDer Schicksalsschlag traf sie hartAuch gegen ihre Essstörung muss sie nun wieder ankämpfenDie Fitness-Influencerin Sophia Thiel (27) ist nach einer YouTube Pause wieder zurück und berichtet, wie sich ein schlimmer Schicksalsschlag auf ihre mentale Gesundheit ausgewirkt hat. Dies war nicht die erste Auszeit, welche sie sich von Social Media genommen, aber wie kam es dieses Mal dazu?Sophia Thiel spricht offen über ihre TrauerSophia Thiel erfuhr einen schweren Schicksalsschlag, als im März eine langjährige Freundin von ihr an den Folgen einer Krebserkrankung verstarb. Dabei handelte es sich um die Fitness-Influencerin Verena Sam, die beiden hatten sich 2016 in Berlin kennengelernt und Verena begleitete Sophia durch einige besonders schwere Lebensabschnitte.Zu diesem Anlass verfasste Sophia einen emotionalen und höchst intimen Instagram-Post. „Allerliebste Verena, kann es immer noch nicht begreifen, dass du uns so früh verlassen musstest. Wir hatten so wundervolle, intensive Momente zusammen, die ich niemals vergessen werde. Dass du diesen Kampf verloren hast, bricht mir wortwörtlich das Herz. Das ist nicht fair. Ich verstehe das nicht. Mir fehlen die Worte. Du fehlst mir“, heißt es unter anderem.Sophia Thiel hat mit Essstörung zu kämpfenNun äußert sich Sophia Thiel in einem YouTube-Video dazu, wie sich das Ableben ihrer guten Freundin und die danach aufgekommenen Emotionen auf ihre eigene mentale Gesundheit ausgewirkt haben. Sophia hat seit Jahren eine Essstörung, welche unter anderem der Grund war, warum sie vor einiger Zeit eine sehr lange Auszeit vom öffentlichen Leben genommen hatte.Diese Essstörung machte ihr nun besonders zu schaffen, es ging laut eigener Aussage vorerst nichts mehr, dazu kommentiert sie: „Ich muss jetzt irgendwie essen […] Wenn ich das jetzt nicht mache, dann würds mich zerreißen“, berichtet sie über den Kampf mit ihrem Essverhalten. Und auch zum Sport konnte sie sich nicht bringen, für mehrere Wochen trainierte sie von jetzt auf gleich gar nicht mehr.Auch interessant:Daraufhin machte sie sich erste einmal starke Selbstvorwürfe: „Jetzt sieht man mir das vielleicht sogar an, dass es mir schlecht geht, dass ich jetzt irgendwie vielleicht eine Pizza gegessen hab. Es war eher eine mentale Herausforderung für mich, eine sehr, sehr starke.“Aber sie konnte trotz allem etwas aus der Situation für sich lernen, denn Sophia Thiel will nun darauf achten, auch nach unerwarteten Rückschlägen besser auf sich aufzupassen. Auch in der Zukunft möchte die Influencerin ihre Ups und Downs mit ihren Followern teilen und ihnen ihre persönlichen Tipps zum Umgang mit diesen zu geben.