„Unsere kleine Farm“-Melissa Gilbert über Beauty-OPs: „Brüste sind zu groß“

Redaktion VideoRedaktion Video | 12.05.2022, 12:22 Uhr

Melissa Gilbert wurde als „Laura Ingalls“ bei „Unsere kleine Farm“ weltberühmt. In ihrem neuen Buch spricht sie unter anderem über ihre schwere Midlife-Crisis vor einigen Jahren.Melissa Gilbert spielte „Laura Ingalls“ bei „Unsere kleine Farm“Jetzt bringt sie ihr neues Buch herausDarin spricht sie über die Zeit nach der Trennung ihres zweiten EhemannsAls Kind wurde Melissa Gilbert (58) in der Rolle der „Laura Ingalls“ bei „Unsere kleine Farm“ berühmt. Inzwischen ist Melissa in ihren Fünfzigern angekommen, in dritter Ehe verheiratet und lebt auf einer Farm.Jetzt bringt die Schauspielerin ein neues Buch heraus. Unter dem Titel „Back to the Prairie: A Home Remade, A Life Rediscovered“ erfahren die Fans mehr über ihr Leben.„Unsere kleine Farm“-Melissa Gilbert litt stark unter der Trennung ihres zweiten Ehemanns„Unsere kleine Farm“-Star Melissa Gilbert geht in dem Buch auch auf ihr Ehe-Aus mit Bruce Boxleitner ein. Mit ihrem zweiten Ehemann war sie von 1995 bis 2011 verheiratet, die Trennung stürzte sie in eine Midlife-Crisis. Melissa wandte sich daraufhin Beauty-Behandlungen zu, die sie krass verwandelten.„Ich habe Botox und Filler machen lassen, meine Haare nachgefärbt und ein Mustang Cabriolet gekauft – wozu mir der viel zu junge Franzose geraten hat, den ich damals datete“, erzählt sie. „Ich habe so reagiert, wie viele Frauen, die ich getroffen habe: Ich habe versucht, alles so einzufrieren, wie es war.“Auch interessant:Erst ein Unfall im Jahr 2012 konnte sie aus diesem Loch herausholen. „[…] Du kannst dein Gesicht nicht bewegen. Deine Brüste sind viel zu groß. Du bist mit dem falschen Typen zusammen. So ging es immer weiter“, erklärt sie ihre damaligen Gedanken. Inzwischen hat Melissa es geschafft, aus diesem Kreislauf auszubrechen. Heute ist sie glücklich mit ihrem Ehemann Timothy Busfield verheiratet.