Dienstag, 27. März 2018 11:14 Uhr

Alle gegen Gina-Lisa Lohfink?

Melanie Müller hat keine Lust auf Gina-Lisa Lohfink. Die ehemalige ‚Bachelor‘-Kandidatin öffnete ihren Hobbykeller, um gemeinsam mit anderen Ex-Dschungelcampern eine Tattoo-Party zu veranstalten. Das Event sollte dabei einem guten Zweck dienen.

Alle gegen Gina-Lisa Lohfink?

Foto: Starpress/WENN.com

Das ließen sich die eingeladenen Promis nicht zweimal sagen und erschienen zahlreich: Nico Schwanz, Micaela Schäfer und Matthias Mangiapane beispielsweise traten bei Melanies Charity-Party zugunsten von ‚Ein Herz für Kinder‘ auf. Gina-Lisa dagegen war zwar eingeladen, verlangte aber einen Obolus für ihr Erscheinen. Das stieß bei der Gastgeberin auf Unverständnis. „Ich will Spenden sammeln, nicht Geld ausgeben!“, zitiert ‚VIP.de‘ die Blondine.

Die ehemalige Topmodel-Kandidatin habe angeblich zu hohe Forderungen gestellt, so Melanie: „Die kam dann halt mit einer Sprachnachricht: Sie möchte gerne eine Suite und ihr Management braucht auch eine Junior-Suite und der Hund muss mit…“ Auch die Gäste der Party für einen guten Zweck fanden Gina-Lisas Verhalten nicht in Ordnung.

Quelle: instagram.com

Gina-Lisa war Gesprächsthema

Nackt-DJane Micaela Schäfer wetterte: „Das ist eine absolute Frechheit!“ Und auch Dschungel-Überlebender Matthias Mangiapane war ziemlich enttäuscht: „Das ist für einen guten Zweck! Das ist selbstverständlich, dass man das macht – auch wenn man kein Geld bekommt!“ Fraglich ist, ob Gina-Lsa dies Forderungen tatsächlich gestellt hat.

Laut der Webseite erreichte Gina-Lisa mit ihrem Fernbleiben jedoch eines ganz sicher: Sie war das Haupt-Gesprächsthema des Abends.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren