12.12.2019 09:50 Uhr

Alphonso Williams (†57): Seine Witwe hat Existenzängste

imago images / Agentur Baganz

Vor zwei Monaten verstarb „DSDS“-Gewinner Alphonso Williams völlig überraschend an Prostatakrebs. Als Sänger und Entertainer verdiente er das Hauptgeld in der Familie, weswegen seine Frau Manuela nun mit Existenzängsten zu kämpfen hat.

Nicht nur, dass die Witwe mit dem Verlust ihres geliebten Mannes zurecht kommen muss, es quält sie auch täglich die Frage: Wie soll es nun weitergehen? Derzeit lebt die Familie von Ersparnissen, denn nach dem Tod von Alphonso kommt derzeit kein Geld in die Familienkasse.

Wie schlimm es um die Familie steht, schildert Manuela gegenüber RTL: „Ich kenne Existenzängste. Das ist schon eine ziemlich harte Lage. Man muss ja auch sehen, dass man den Kindern diese Existenzängste nicht aufbürdet.“

Reserven sind aufgebraucht

Die letzten Monate haben Manuela und die Kinder Raphael (31) und Franziska (17) von Erspartem gelebt. Manuela erzählt dazu: „Wir haben ein Polster gehabt, wir haben ja auch kein Geld vergeudet.“ So langsam aber sicher sei dieses Polster aber aufgebraucht, sie erklärt: „Wenn man aber ein Jahr keine Einnahmen, aber Ausgaben hat, dann ist es eine einfache Rechnung.“

Der Familie bleibt momentan nur noch das Haus, dass ihr Mann Alphonso gebaut hatte, wenn sie diese verkaufen müsste, wäre Geld da, aber sie sagt: „Ich würde damit ja auch den letzten Teil meines Mannes, ich würde ihn ja damit noch mehr verlassen. Da steckt in jeder Ecke auch mein Mann drin.“

Wie es für Familie Williams weitergeht, das bleibt abzuwarten…