Samstag, 22. Februar 2020 09:42 Uhr

Amanda Bynes: Wird die Hochzeit wegen ihrer Mutter abgeblasen?

imago images / MediaPunch

Amanda Bynes Hochzeit könnte von ihren Eltern verhindert werden. Die 33-Jährige verlobte sich erst vor kurzem mit ihrem Freund Paul Michael, doch dem Glück im siebten Himmel könnte ein frühes Ende bereitet werden.

Da die Schauspielerin wegen juristischen Problemen, Drogen- und Alkoholexzessen in der Vergangenheit auffiel, ist ihre Mutter auch im Erwachsenenalter noch ihr legaler Vormund, der Entscheidungen für die Schauspielerin treffen darf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Amanda Bynes (@amandabynesreal) am Feb 14, 2020 um 5:38 PST

Sie lernten sich erst vor zwei Monaten kennen

Da Amandas Mutter Lynn ihren Verlobten aber überhaupt nicht mag, segnet sie nun auch die Hochzeit nicht ab. Laut ‚TMZ‘ hält die Familie, die Paul bisher noch nicht kennengelernt haben soll, es nicht für das Beste für Amanda, jetzt vor den Traualtar zu treten.

Das Paar lernte sich erst vor zwei Monaten kennen, verlobte sich am Valentinstag und teilte die frohe Kunde direkt bei Instagram. Zu einem Bild ihres Verlobungsrings hatte Amanda geschrieben: „Verlobt mit der Liebe meines Lebens.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Amanda Bynes (@amandabynesreal) am Feb 15, 2020 um 1:06 PST

Hat die Mutter das letzte Wort?

Neama Rahmani, Präsidentin der West Coast Trial-Anwälte, erklärte nun aber laut dem US-Portal, dass Lynn Bynes das letzte Wort habe: „Als Amandas Vormund hat ihre Mutter die Verantwortung für die Entscheidungen ihrer Tochter, das betrifft auch die Erlaubnis, zu heiraten oder nicht. Wenn Amandas Eltern die Ehe nicht absegnen, dann können sie auf Grund von Amandas „gestörtem Geist“ vom Gericht verlangen, die Ehe zu annullieren.“

Das könnte Euch auch interessieren