13.05.2020 20:51 Uhr

Amira Pocher hat sich noch nie für ihren Olli geschämt

imago images / Future Image

An ihrem Ehemann, Krawall-Comedian Oliver Pocher (42) hat Amira Pocher nichts auszusetzen. „Ich hab Olli schon als Freddie Mercury, als Britney Spears, als Prolet mit Po-Ritze gesehen – aber ich habe mich noch nie für ihn geschämt“, sagt die 27-Jährige. „So habe ich ihn kennengelernt, und ich liebe ihn so, wie er ist“, erklärt sie im Gespräch mit der Illustrierten „Gala“.

„Olli hat immer alles getan“

Die beiden heirateten Ende 2019; zuvor hatte Pocher seine Liebste lange in der Öffentlichkeit verleugnet. Amira Pocher: „Auch wenn das weh tat – Olli hat immer alles getan, um mich glücklich zu machen. Vom Helikopterflug in Las Vegas bis zur Filmauswahl bei Netflix. Egal, welchen Wunsch ich hatte, er hat ihn mir erfüllt und mir damit gezeigt, dass ich seine Nummer 1 bin!“

Liebesbeweise wie diese gibt es auch heute noch. „Wenn er sieht, dass mir etwas sehr am Herzen liegt und er mich damit glücklich macht, dann macht er es immer irgendwie möglich.“

Ab 15. Mai gibt es die beiden auch als TV-Doppelpack. Nach ihrem erfolgreichen Podcast „Die Pochers hier!“ bei Audio Now startet dann ihre gemeinsame RTL-Late-Night-Show „Pocher – gefährlich ehrlich“.

Das könnte Euch auch interessieren