11.04.2020 21:44 Uhr

Amira Pocher möchte Streit zwischen Oliver und Senna schlichten

imago images / Future Image

Der Beef zwischen Oliver Pocher und Senna Gammour schien eigentlich beendet zu sein. Ende März haben sich die beiden per Instagram regelmäßig beschimpft und beleidigt, doch in in den vergangenen Tagen deutete alles darauf hin, dass sich die Streithähne ausgesprochen haben…oder etwa doch nicht?

Seit sich Oliver in der Quarantäne befindet, verbringt er seine Zeit wohl am liebsten damit, Videos zu machen, in denen er sich über die Beiträge von Influencern aufregt. Der Auslöser für die Auseinandersetzung war so auch eine Aufnahme, in der der 42-Jährige die Sängerin kritisiert hat, da sie kurz vor der Verkündung der Ausgangssperre noch schnell ihre Nägel machen lassen hat.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher) am Apr 10, 2020 um 10:49 PDT

Oliver kann es einfach nicht sein lassen

Dass sich die Künstlerin nichts gefallen lässt, dürfte mittlerweile bekannt sein, weswegen sie daraufhin in ihren Storys tagelang gegen den Komiker gehetzt hat.

Doch anstatt es dabei zu belassen, scheint der Beef gerade in die nächste Runde zu gehen, in der auch Amira Pocher fleißig mitmischt. Grund ist auch dieses Mal wieder ein Clip des „Vollidiot“-Darstellers, in dem er sich erneut über Senna lustig macht. Diese hat sich gegenüber ihren Followern nämlich mit einer braunen Gesichtsmaske gezeigt, was Pochers Meinung nach wie „Kaka“aussieht, wie er in dem Beitrag erzählt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Senna Gammour ? (@missgammour) am Apr 5, 2020 um 9:11 PDT

Amiras Brief an Senna

Senna hat sich dazu über die Plattform folgendermaßen geäußert: „Ich dachte, es sei erledigt? Anscheinend kannst du nicht ohne mich.“ Zudem hat die 40-Jährige in ihrer Story eine Nachricht gepostet, die sie von Olivers Frau Amira höchstpersönlich bekommen hat.

In dieser wagt die 27-Jährige immerhin den Versuch, den Streit ein für alle Mal zu schlichten, denn sie schreibt: „Ich würde gerne ein Haken hinter dieses Thema machen. Ich muss sagen, ich versteh dich zu 100 Prozent, dass du dich zu Unrecht angeprangert fühlst…Selbst Olli meinte gestern, dass er nichts mehr macht und bezüglich dir alles sein lässt…Ich wünsche dir alles Gute und bleib gesund.“ Bleibt abzuwarten, ob die Worte der gebürtigen Österreicherin ernst gemeint sind.