Freitag, 5. Juni 2020 10:15 Uhr

Amira Pocher pöbelt munter weiter auf Instagram

imago images / Andre Lenthe

Amira Pocher liefert sich mal wieder einen Diss-Krieg, diesmal mit Salvatore Vassallo. Der „Temptation Island“-Darsteller gehört zu den Influencern, die die Nase gestrichen voll von Oliver Pocher haben. Der Comedian lässt selten an einem der Social Media-Beschäftigten ein gutes Haar und den Reality-TV-Darsteller stört das ganz offensichtlich.

Als Salvatore Oliver Pocher dann aber bei Instagram angriff und als König des Cybermobbings bezeichnete, schlug dessen Frau Amira Pocher zurück. Die 27-Jährige teilte einen Beitrag von Salvatore in ihrer Instagram-Story und schrieb dazu: „Und was du kannst, wissen wir bis heute nicht. Das nächste Mal steigst du bitte auf einen Stuhl und schaust Oli in die Augen, wenn du mit ihm sprichst.“

Quelle: instagram.com

Er streitet ab

Kurz darauf teilte sie außerdem eine Nachricht von einer Frau, die behauptete, der TV-Star habe schon einmal betrunken versucht, sie zu einem Kuss zu zwingen. „Guter Mann, dann doch lieber ‚Cybermobbing'“, kommentierte Amira ironisch. Gegen diesen Vorwurf wehrte sich Salvatore dann aber sofort und stritt die Kuss-Geschichte als Lüge ab.

In seiner Instagram-Story erklärte er in einem Video: „Das ist von Amira gerade so dreckig und ekelhaft, wie sie versucht, mein Image kaputtzumachen, nur weil diese beiden Menschen es nicht geschluckt kriegen, dass ich meine Meinung äußere.“ Die Nachricht sei auf jeden Fall ein seltsamer Zufall und somit laut Salvatore definitiv ein Fake. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren