Andreas Robens verpasst Daniela Büchner gruselige Zahnbehandlung

Andreas Robens verpasst Daniela Büchner gruselige Zahnbehandlung
Andreas Robens verpasst Daniela Büchner gruselige Zahnbehandlung

Fotos: Instagram/caroline_andreas_robens & IMAGO / nicepix.world

01.04.2021 11:19 Uhr

Für Daniela Büchner geht mit dem Ende ihrer geliebten „Faneteria“ auf Mallorca eine Ära zu Ende. Da wo Dannis Traum endet, beginnt der von den "Sommerhaus der Stars"-Gewinnern Caro und Andreas Robens.

Nachdem Ende von Daniela Büchners „Faneteria“, die sie mit ihrem verstorbenen Mann Jens Büchner (†49) bewirtschaftet hatte, wird nun aus der Kult-Location eine zweite Filiale von Caro und Andreas Robens‚ „Iron Diner“.

Ein öffentlicher Diss?

Bei den Renovierungsarbeiten der Räumlichkeiten fand es der Bodybuilder scheinbar witzig beim Wandgemälde, das Danni und Jens in glücklichen Zeiten zeigt, selbst Hand anzulegen und der beliebten Büchner-Witwe Vampirzähne zu verpassen.

Das „Kunstwerk“ von Malermeister Andreas kam bei den Fans der 43-Jährigen überhaupt nicht gut an. Für viele stellt sich die Frage, was denn hinter dieser fiesen Aktion stehen soll. Machen sich die Nachmieter nun öffentlich über die alleinstehende Mutter lustig?

„Ihr habt meinen vollen Respekt“

In ihrer Insta-Story hatte Daniela erst kürzlich erklärt, dass es für sie nicht einfach sei, ihr Herzensprojekt aufzugeben, denn mit der „Faneteria“ verbinde sie viele schöne Erinnerungen mit Jens und wollte mit dem Bistro einen Ort der Erinnerung aufrecht erhalten. Anfangs sei sie „geschockt“ gewesen, als sie erfahren habe, dass die Robens sowie Ercan und Kim Nachmieter der für sie geschichtsträchtigen Location werden.

Dennoch bat sie ihre Nachfolger, respektvoll mit dem Gemälde von ihr und Jens umzugehen und wünschte dem „Iron Diner“-Team alles Gute für den Start: „Ich wünsch euch wirklich, wirklich alles Gute. Ihr habt meinen vollen Respekt zu Corona-Zeiten was ganz Neues zu machen. Das finde ich super“, sagt die 43-Jährige.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

„Ob mich Jens mit Vampirzähnen gut gefunden hätte?“

In der Zwischenzeit sind die Vampirzähne und das gesamte Gemälde überstrichen, doch auch Danni hat von Andreas‘ Streich erfahren und äußerte sich nun bei Instagram dazu: „Hier ist ein Foto von unserem Gemälde in der Faneteria. Ich kann mich noch ganz genau erinnern, als wir es das erste Mal gesehen haben – tolle Erinnerung. Und genau SO möchte ich es in Erinnerung behalten …“

Damit lässt der „Goodbye Deutschland“-Star tief blicken. Scheinbar fand die Blondine, die aktuell mit ihrem Beziehungs-hin und her mit Ennesto Monté für Schlagzeilen sorgt, den Vampir-Streich nicht zum Lachen. Dennoch versucht sie sie Aktion irgendwie mit Humor zu nehmen und fügte hinzu: „Ob mich Jens mit Vampirzähnen gut gefunden hätte?“ (DA)