Mittwoch, 21. Februar 2018 11:35 Uhr

Ashton Kutcher allein in den Bergen

Ashton Kutcher und Mila Kunis. Foto: Drew Altizer/WENN.com

Ashton Kutcher verbrachte eine Woche allein in Bergen, nachdem er sich von seiner Frau, Schauspielkollegin Demi Moore getrennt hatte.

Ashton Kutcher allein in den Bergen

Ashton Kutcher und Mila Kunis. Foto: Drew Altizer/WENN.com

Der 40-jährige Schauspieler, der heute mit seiner Kollegin Mila Kunis verheiratet ist, mit der er die zwei Kinder Wyatt (3) und Dimitri (14 Monate) großzieht, war ganze sechs Jahre lang mit der ‚Ghost – Nachricht von Sam‘-Darstellerin verheiratet. 2011 trennten sich Ashton und Demi, die Scheidung folgte 2013.

Nun verrät der Schauspieler, dass er im US-Bundesstaat Montana eine ganze Woche in Einsamkeit verbrachte, um seinen Kopf frei zu kriegen. Im Interview für den ‚Armchair Expert‘-Podcast mit Dax Shepard erklärte er: „Nachdem ich mich scheiden ließ, verbrachte ich eine Woche alleine in den Bergen. Kein Essen, kein Trinken – nur Wasser und Tee. Ich legte alle mein Computer weg, mein Telefon, alles. Ich war alleine da, also wurde auch nicht gesprochen. Ich hatte einfach nur einen Notizblock, einen Stift und Wasser und Tee – eine ganze Woche lang.“

Quelle: instagram.com

Briefe an alle Verflossenen

Seine Zeit verbrachte Ashton damit, Briefe an all seine verflossenen Liebschaften zu verfassen, die er nach seiner Woche als Waldschrat abtippte und an die jeweiligen Damen verschickte. „Ich schrieb jede einzelne Beziehung auf, bei der ich das Gefühl hatte, es gebe einen Groll oder sowas, Reue, irgendwas. Und ich schrieb Briefe an jede einzelne Person und am siebten Tag tippte ich sie alle ab und verschickte sie. Ich schrieb sie alle per Hand, tippte sie ab und verschickte sie. Es war wie eine Aufgabe bei den Anonymen Alkoholikern.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren