Freitag, 16. August 2019 13:09 Uhr

Ashton Kutcher: Mörder seiner Freundin droht Todesstrafe

Foto: imago images / ZUMA Press

Michael Gargiulo erlangte traurige Bekanntheit als Hollywood-Ripper und ist u.a. für den Tod von Ashton Kutchers (41) einstiger Freundin Ashley Ellerin verantwortlich. Zwischen 2001 und 2008 ermordete Gargiulo er zwei Frauen, griff eine dritte an, die überlebte.

Eine der Frauen war Ashton Kutchers damalige Freundin Ashley Ellerin. Er wollte sie damals zu einer Verabredung abholen, sie öffnete aber nicht die Tür. Als er damals durch das Fenster sah, entdeckte er rote Flecken auf dem Teppich, die er aber für Rotweinflecken hielt. Er dachte, sie sei damals bereits ohne ihn zur einem Event gegangen, welches  sie gemeinsam besuchen wollten.

Später stellte sich jedoch heraus, das die 22-jährige mit 47 Messerstichen getötet wurde. 2005 verging er sich an seiner 32-jährigen Nachbarin und tötete sie ebenfalls durch Messerstiche. 2008 startete er einen weiteren Versuch und griff eine 27-jährige Nachbarin an. Sie überlebte den Übergriff und sagte nun vor Gericht aus. Aufgrund von DNA-Spuren konnte Michael später identifiziert und festgenommen werden.

Prozess wird fortgeführt

Michael Gargiulo ist am Donnerstag in Los Angeles des zweifachen Mordes für schuldig gesprochen worden. Auch Schauspieler Ashton Kutcher sagte vor Gericht aus. Bis zuletzt hatte Gargiulo die Taten bestritten, seine Anwälte sagen, es gebe keine Beweise dafür, dass er zum Zeitpunk der Morde am Tatort gewesen sei. Davon ließen sich die Geschworenen jedoch nicht überzeugen und entschieden nach einer viertägigen Beratung für schuldig.

Quelle: instagram.com

Der Prozess wird kommende Woche weiter geführt. Michael Gargiulos Zurechnungsfähigkeit zum Zeitpunkt der Morde soll geprüft und im Anschluss soll das endgültige Strafmaß verkündet werden. Für den 43-jährigen könnte das auch die Todesstrafe bedeuten.

Übrigens, bereits mit 17 Jahren soll Gargiulos erstmals getötet haben. In einem weiteren Prozess wird ihm die Ermordung einer 18-Jährigen im Jahr 1993 in Chicago zur Last gelegt.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren