Mittwoch, 6. Juni 2018 11:25 Uhr

Ashton Kutcher verliert immer mehr sein Haupthaar

Ashton Kutcher leidet unter Haarausfall. Der Schauspieler hat auch mit 40 Jahren noch sein jungenhaftes Aussehen bewahrt. Doch wie er nun gesteht, bangt er seit mehr als zehn Jahren um sein Haupthaar.

Ashton Kutcher verliert immer mehr sein Haupthaar

Ashton mit Gattin Mila. Foto: Nicky Nelson/WENN.com

In der TV-Show ‚Conan‘ machte ihm der Moderator Conan O’Brien ein Kompliment über seine Haare, woraufhin Ashton erwiderte: „Ich lasse ein wenig nach. Ich verliere [meine Haare]. Sie werden verschwinden.“ Der ‚Two and a Half Men‘-Star führte aus, dass die Wurzel allen Übels weit in die Vergangenheit zurückreicht. „Als ich so um die 25 war, bemerkte ich, dass es erstmals weniger wurde. Ich ging zum Doktor für Haar-Angelegenheiten und er gab mir Medikamente mit dem Namen Avodart. Habt ihr je von dem Zeug gehört? Ich wusste nicht, ob es sicher war, sie zu nehmen. Also hörte ich vor etwa drei Jahren damit auf, sie zu nehmen und jetzt verliere ich meine Haare. Sie werden weniger.“

Quelle: instagram.com

„Ich bin ein Baseballmützen-Typ“

Zum Glück ist das beim Style des Frauenschwarms nicht so schlimm, wie er scherzte: „Ich bin ein Baseballmützen-Typ, also denke ich, dass es mir gut geht. Ich habe mich selbst als Baseballmützen tragender Mensch etabliert. Wenn mein Haar also verschwindet, werdet ihr es nicht wissen, weil ich einfach eine Baseballmütze trage!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren