17.10.2020 21:26 Uhr

„Bachelorette“: Was machen Gerda Lewis‘ Finalisten?

Am Mittwochabend startete die aktuelle "Bachelorette"-Staffel mit Melissa Damilia Dahm als Rosenverteilerin. Eine, die sich in ihre Lage versetzen kann ist Gerda Lewis.

instagram.com/gerdalewis

1Die Influencerin war vor einem Jahr selbst in der Position und suchte als „Bachelorette“ die große Liebe. Geklappt hat das nicht, denn es war das erste Mal, dass nur ein Kandidat im Finale stand.

Platz 3:  Marco Schmidt

Der smarte Marco Schmidt war Mister Bayern und auch Gerda Lewis hatte gefallen an ihm gefunden. In der Staffel galt er als der ruhigste und schüchternste Kandidat von allen und irgendwie war vielen von Anfang an klar, so wirklich passt er nicht zur extrovertierten Gerda.

Während seiner „Bachelorette“-Teilnahme hatte Marco rund 4000 Instagram-Follower. Seitdem hat sich einiges getan, er hat aktuell mehr als 27.ooo Follower und begeistert mit Model-Pics und Fitness-Content. Außerdem zeigt er sich in seinen Storys mit einer Blondine. Vielleicht seine Freundin?

Quelle: instagram.com

Platz 2: Tim Stammberger

Tim Stammberger wurde bei der „Bachelorette“-Staffel als schüchterner Polizist bekannt. Schnell war klar, er ist Favorit der TV-Zuschauer und auch von Gerda. Doch dann schmiss er in der vorletzten Folge einfach hin, obwohl sie ihn gerne im Finale gesehen hätte und ihm eine Rose geben wollte.

Auf Instagram ist er bis heute aktiv und hat über 150.000 Follower. Dort verriet er vor kurzem auch ein pikantes Detail: „Ich denke, ich werde mir in den nächsten ein bis zwei Monaten wohl die Nase machen lassen. Das ich mit meiner Nase nicht gerade in einen Modelkatalog gehöre, das wissen wir alle.“

Übrigens, es sieht so aus, als sei der schüchterne Beamte noch Single…

Quelle: instagram.com

Platz 1: Keno Rüst

Nach Tim Stammbergers freiwilligen Exit war Keno Rüst der einzige Finalist von Gerda. Das gab es in den vorherigen „Bachelorette“-Staffeln auch noch nie. Und Überraschung, sie gab ihm natürlich die letzte Rose. Weniger überraschend war aber auch, dass die Beziehung der beiden nach dem Finale nicht lang anhielt.

Nach der Trennung meldete sich Keno Rüst zu Wort und ließ durchblicken, wie er wirklich über Gerda denkt. „Ich denke, ich werde mir in den nächsten ein bis zwei Monaten wohl die Nase machen lassen. Das ich mit meiner Nase nicht gerade in einen Modelkatalog gehöre, das wissen wir alle.“

Und weiter: „Wir hatten unsere Differenzen. Ich habe sie bei der Bachelorette ganz anders kennengelernt. Sehr, sehr positiv. Aber später habe ich ein paar schlechte Eigenschaften kennengelernt.“

Quelle: instagram.com

(TT)

Das könnte Euch auch interessieren