Dienstag, 23. Januar 2018 08:46 Uhr

Barbara Meier: „Habe nicht verstanden, warum es so ein Drama war“

Barbara Meier versteht die Kritik für ihr Outfit bei den Golden Globes nicht. Die 31-Jährige sorgte mit ihrer Kleiderwahl bei der diesjährigen Preisverleihung für große Aufregung. Sie war eine der wenigen, die nicht in Schwarz erschienen war.

Barbara Meier: "Habe nicht verstanden, warum es so ein Drama war"

Foto: HFPA

Schließlich stand die das Event des renommierten Film- und Fernsehpreises ganz im Zeichen der #Time’s up-Initiative, die durch den Sexskandal in Hollywood ins Leben gerufen wurde. Beinahe alle weiblichen Stars und auch viele männliche Schauspieler bekannten ihre Solidarität mit Opfern sexueller Belästigung und Missbrauch und kleideten sich ganz in Schwarz. Nicht so jedoch die ehemalige ‚Germany’s Next Topmodel‘-Kandidatin Barbara Meier.

Farbenfroh statt Schwarz

Die hatte sich im Gegensatz zu den anderen Anwesenden, die sich aus solidarischen Gründen für einen einheitlichen, schwarzen Dresscode entschieden hatten, in ein mehr oder weniger farbenfroheres Kleid gehüllt. Das rothaarige Model erschien in einer pastellfarbenen Blümchenrobe und kann den daraus folgenden Shitstorm nicht verstehen. „Es war jetzt eigentlich unter den normalen Gästen nicht üblich, dass Schwarz getragen wurde und darum habe ich es nicht wirklich verstanden, warum es so ein Drama war, weil diese wichtigen Menschen waren in Schwarz da“, erklärte sie gegenüber ‚Promiflash‘. (Bang)

Barbara Meier: "Habe nicht verstanden, warum es so ein Drama war"

Foto: HFPA

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren